Angebote zu "Beispiel" (1.299.981 Treffer)

THEMA MUSIK 1 - BEISPIEL FERNSEHWERBUNG
6,80 € *
zzgl. 2,90 € Versand

ARBEITSHILFEN FUER DIE SCHULPRAXIS

Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Musik in Metropolen. Das Beispiel Empire State ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 2, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim (Musikwissenschaften), Veranstaltung: Musik in Metropolen, Sprache: Deutsch, Abstract: Inwieweit beeinflusst eine Metropole die in ihr entstehende Musik, beziehungsweise in welcher Hinsicht kann von einer Prägung und Korrespondenz auf beiden Seiten gesprochen werden? Ist die in der Stadt entstehende Musik ein Abbild dieser oder die Stadt ein Resultat ihrer Musik? Und folgt man diesem Gedankengang, so stellt sich die Frage, ob Musik nur in Verbindung mit Stadt als kulturellem Zentrum und der damit verbundenen Korrespondenz funktioniert. Diese Fragestellung soll im Folgenden am Rapsong von Jay- Z- und Alicia Keys EmpireState of Mind aus dem Jahr 2009 bearbeitet und diskutiert werden. Um die Komplexität und Struktur einer Metropole im Verhältnis zu Musik erörtern zu können, wird zu Beginn der Ausarbeitung die Metropolenentwicklung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis in das 20. Jahrhundert dargestellt. Hierbei soll die Stadt New York in den Mittelpunkt gestellt werden, da vorliegendes Musikbeispiel den Versuch unternimmt, ihren Mythos einzufangen. Da der Rapsong dem Genre der Popularen Musik zuzuordnen ist, wird im weiteren Verlauf das Verhältnis von Metropolen und Popularer Musik - vor allem hinsichtlich Rap, bzw. Hip-Hop bearbeitet. Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung des Artikels von Malte Friedrich: Lärm, Montage und Rhythmus. Urbane Prinzipien populärer Musik. Die Ausarbeitung des Songs - es wird Text, musikalische Struktur und das dazugehörige Video analysiert - soll als Grundlage zur sich im Fazit abschließenden Fragestellung fungieren: Funktioniert der Song als Prinzip der urbanen Repräsentation und ist er als Spiegel der Metropole New York zu sehen?

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Lebende Bilder und Musik am Beispiel der Düssel...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Note: 1, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Lebende Bilder sind ein Phänomen, das sich vor allem in den europäischen Kunstmetropolen etablierte, nachdem Johann Wolfgang von Goethe durch seine Italienische Reise (Neapel 1787) und die Wahlverwandtschaften (1809) darauf aufmerksam gemacht hatte und lebende Bilder auf dem Wiener Kongreß zum Vergnügungsprogramm des versammelten europäischen Adels gehörten. Neben Wien war Berlin ein Zentrum der lebenden Bilder im deutschsprachigen Raum; dort wurde das Stellen von Tableaux vivants schon früh in den 1820er Jahren beliebt, aber auch Nürnberg, München und insbesondere Düsseldorf (als eine der führenden Akademiestädte) wurden für ihre lebenden Bilder bekannt. Mit den in Düsseldorf gestellten lebenden Bildern und der davor, dazu und danach erklungenen Musik beschäftigt sich die vorliegende Untersuchung. Der Arbeit liegen zahlreiche Quellen zugrunde, die es ermöglichen, Aussagen zu treffen, welche über eine exemplarische Betrachtung hinausgehen. Die Notwendigkeit einer solchen quantitativen Untersuchung zeigt der folgende Überblick über die wichtigsten Publikationen, die bisher zu den lebenden Bildern erschienen sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Zum Verhältnis von Wetter und Musik. Am Beispie...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Volkskunde/ Kulturanthropologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Folgt man dem Musikwissenschaftler Marcel Dobberstein, so hat gerade Musik das Potenzial, auf eine gefühlhafte Atmosphäre hinzudeuten, Erinnerungen an eine solche zu wecken und somit Referenzbezüge vorzulegen. Um eben diesen Referenzbezug soll es im Rahmen dieser Arbeit gehen, wenn von Xaversongs die Rede ist. Xaver war ein Orkan, der Anfang Dezember 2013 Nordeuropa traf und zum Teil verheerende Schäden anrichtete. Die mediale Berichterstattung war, gerade auf den Social Media Seiten, enorm. Diese Arbeit befasste sich mit Songs, die anlässlich des Orkans Xaver auf zwei Social Media Websites nach Aufforderung von Institutionen gepostet wurden. Das Ergebnis ist eine sehr umfangreiche Sammlung von 88 Xaversongs ganz unterschiedlicher Art, die hier zusammengetragen und hinsichtlich ihrer Entstehungszeit, ihres Genres, ihres Themas und Wetterbezugs kategorisiert werden. Musik, beziehungsweise die Songs, sind dann als integrativer Bestandteil von Gesellschaft und Kultur zu verstehen. Das Forschungsinteresse dieser Untersuchung ist es herauszufinden, welche Rolle Musik hier spielt, wie Xaver assoziiert ist oder ob eine derartige Aussage überhaupt getroffen werden kann. Weiter soll geklärt werden, ob sich Tendenzen abzeichnen und welche Funktion das Sammeln von Songs hier einnimmt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
POPULAERE MUSIK INTERPRETIEREN UND ANALYSIEREN ...
32,95 € *
ggf. zzgl. Versand

SOUL|EIN FACH MUSIK UNTERRICHTSMODELL

Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Sounding the Uprisings. Musik im Arabischen Frü...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Naher Osten, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Hauptaugenmerk dieser Magisterarbeit mit dem Titel Sounding the Uprisings - Musik im Arabischen Frühling am Beispiel Ägypten wird auf der Auseinandersetzung mit den Fragestellungen liegen, welche Rollen Musik und Musiker im Zuge der Aufstände in der MENA-Region gespielt haben und welche musikalischen Ausdrucksformen die Menschen im Zuge der Ereignisse gewählt haben. Der Arabische Frühling als politisch-gesellschaftliches Ereignis an sich wird in seiner weitreichenden Komplexität jedoch nicht im Fokus meiner Arbeit stehen. Vielmehr werde ich mich darauf konzentrieren, Musik als integralen Teil der Protestbewegung und der Aufstände des Arabischen Frühlings untersuchen. Konzentrieren werde ich mich dabei auf rein auditive und weniger auf visuelle Aspekte von Musik, wie sie in ihrer Weiterverarbeitung in z.B. Musikvideos zu beobachten wären. Einen regionalen Schwerpunkt lege ich in dieser Arbeit auf Ägypten, werde aber vereinzelt auch auf Beispiele aus Tunesien und Syrien zu sprechen kommen. Ende des Jahres 2010 brachen in Tunesien heftige Unruhen aus, die sich innerhalb weniger Wochen auf Ägypten und andere Länder der MENA-Region ausbreiteten. Eine tiefgreifende Unzufriedenheit mit den autoritären Regimen ihrer Länder war Hauptgrund dafür, dass tausende Menschen in wochenlangen Protesten auf die Straße gingen. Übergreifend über die von Protesten betroffenen Länder der Region spielten Künstler verschiedenster Genres eine wesentliche Rolle dabei, diese Unzufriedenheit an die Öffentlichkeit zu tragen. Auch eine Vielzahl Musiker und Bands unterschiedlichster Stilrichtungen war in diesen Protestbewegungen involviert. Insbesondere aus Ägypten gibt es zahlreiche Beispiele von Musikern, die Lieder schrieben, in denen sie sich auf gesellschaftliche Probleme in Ägypten und Ereignisse um den Arabischen Frühling beziehen. Einige Musiker traten im Zuge der Proteste auf zentralen Plätzen wie dem KairoerTahrir-Platzauf, andere nutzten Onlineportale und soziale Netzwerke, um ihre Lieder zu verbreiten und erlangten auf diese Weise zum Teil internationale Bekanntheit. Die Situationen und Kontexte, in denen Musik im Arabischen Frühling entstand und von Bedeutung war, sind jedoch noch außerordentlich vielfältiger, als die soeben genannten Beispiele.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Besser Geht Es Mit Musik
11,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Besser Geht Es Mit Musik: Various

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
I Musik
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

I Musik: Kyo

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.01.2018
Zum Angebot
An die Musik
20,49 € *
ggf. zzgl. Versand

An die Musik: Violarra

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.01.2018
Zum Angebot