Angebote zu "Filmmusik" (550 Treffer)

Einfach Musik - Filmmusik
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
Thema Musik - Filmmusik
10,75 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
Thema Musik - Filmmusik
46,50 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
Thema Musik - Filmmusik
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
Thema Musik - Filmmusik
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
EinFach Musik. Filmmusik
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe EinFach Musik enthält ein breites Angebot an Themen für den Musikunterricht. Darunter fallen Unterrichtsmodelle, die das Spektrum tradierter und aktueller Themenbereiche abdecken, Unterrichtsmodelle zu Komponisten oder Epochen, darüber hinaus sind Modelle und Unterrichtsvorschläge zu relevanten Themen des Faches Musik im Zusammenhang mit seinen Nachbarfächern vertreten. Den Unterrichtsmodellen beigefügt sind CDs mit Musikstücken, die im Modell behandelt werden. EinFach Musik - Unterrichtsmodelle für die Schulpraxis Die Modelle sind erprobt und an den Bedürfnissen der Schulpraxis orientiert. Die Reihe EinFach Musik sucht dabei den schulischen Gegebenheiten Rechnung zu tragen und bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aufgaben, Impulsen, Fragestellungen oder Projekten ohne und solchen mit Notenkenntnissen. Im Mittelpunkt stehen sogenannte Bausteine, die jeweils thematische Schwerpunkte mit entsprechenden Untergliederungen beinhalten. In übersichtlich gestalteter Form erhält der Benutzer/die Benutzerin zunächst eine Übersicht über die im Modell ausführlich behandelten Themen. Es folgen: - Vorüberlegungen zum Einsatz des Buches im Unterricht - Hinweise zur Konzeption des Modells - Ausführliche Darstellung der einzelnen Bausteine - Zusatzmaterialien Ein besonderes Merkmal der Modelle ist die Praxisorientierung . Enthalten sind kopierfähige Arbeitsblätter, Vorschläge für Klassen- und Kursarbeiten oder auch Testaufgaben, Tafelbilder, konkrete Arbeitsaufträge, Projektvorschläge. Handlungsorientierte Methoden und produktionsorientierte, kreative Verfahren im Umgang mit Musik sind in gleicher Weise berücksichtigt wie eher traditionelle Verfahren zur Erschließung von Musikliteratur. Die integrierte CD mit den Hörbeispielen ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die behandelte Musikliteratur. Neben den ins Heft eingebundenen Notenbeispielen oder Mitspielsätzen sind solche gelegentlich auch als Datensätze bzw. MIDI-Files auf den beigelegten CDs abgelegt. Das Bausteinprinzip ermöglicht es, Unterrichtsreihen in unterschiedlicher Weise und mit unterschiedlichen thematischen Akzentuierungen problemlos und variabel zu konzipieren. Auf diese Weise erleichtern die Modelle die Unterrichtsvorbereitung und damit die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer. Die thematischen Bausteine des Unterrichtsmodells Baustein 1: Beziehungsebenen - Wie verhalten sich Musik und Film zueinander? Baustein 2: Wie bringt Musik Spannung ins Bild? - Filmmusik als dramaturgisches Mittel (I) Baustein 3: Synchronität als Qualitätsmerkmal: Fechtkampfduelle - Filmmusik als dramaturgisches Mittel (II) Baustein 4: Zitierte Musik im Film Baustein 5: Musikalische Charakteristik der Völker und Kulturen in der Fantasy-Trilogie ´´Der Herr der Ringe´´ Die beigefügte DVD enthält Ausschnitte aus den behandelten Filmen, Hörbeispiele sowie Bildmaterial und ist nur über PC abspielbar. Eignung: Sekundárstufe II, FSK ab 16 Jahre

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Thema Musik. Filmmusik als Hörbuch CD von
47,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Thema Musik. Filmmusik:Themenhefte Thema Musik

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2018
Zum Angebot
FilmMusik - Musik in der Filmkomödie
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Humor ist ein schwieriges Thema, Humor und Musik noch mehr, aber in der Filmgeschichte ist ihre Verbindung zu wichtig, als dass sie weiterhin übersehen werden dürfte. Die Beiträge des neuen Bands der Reihe FilmMusik widmen sich den verschiedenen Aspekten dieses komplexen Themas. Literatur zu Musik in Film, Fernsehen und Videospielen ist in den vergangenen 30 Jahren explosionsartig angewachsen. Dabei sind mehr und mehr Genres in den Blick der Forschung geraten: Western, Musicals, Thriller, Science-Fiction, Fantasy, Melodramen ... Auffällig durch ihre weitgehende Abwesenheit ist jedoch bislang die Filmkomödie, zentraler Bestandteil fast aller Filmkulturen der Welt. In filmwissenschaftlicher Forschung zur Filmkomödie kommt Musik kaum vor, ebenso wenig in Arbeiten zu Humortheorien, -geschichte oder -praxis; und auch die Filmmusikologie hat bis jetzt nicht viel, und noch weniger Grundsätzliches zur Filmkomödie zu sagen gewusst. Der Band nimmt das Thema unter verschiedenen theoretischen Aspekten, musikalischen Idiomen, nationalen Traditionen und Gattungsperspektiven in den Blick. Die Beiträge befassen sich mit filmmusikalischen Gags, Jazz als Idiom für Satire und Parodie in Film- und Fernsehgeschichte, Frank Zappas und Tony Palmers 200 Motels, Musik und Komödie im stalinistischen Kino und zu Musik in Horrorkomödien. Guido Heldt, geb. 1965, Senior Lecturer in Music an der University of Bristol. Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Münster, am Kings College London und in Oxford. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin (1997-2003), Gastdozentur an der Wilfrid Laurier University, Waterloo/ Kanada (2003). Mitherausgeber von Plurale.Zeitschrift für Denkversionen (2001-2010) und der Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung (seit 2008). Veröffentlichungen zur britischen Musik im 20. Jahrhundert, zur Filmmusiktheorie (ein Buch über Filmmusik und Erzähltheorie ist im Druck), zu Komponistenfilmen und zum musikalischen Film im Dritten Reich.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
FilmMusik - Musik in der Filmkomödie
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Humor ist ein schwieriges Thema, Humor und Musik noch mehr, aber in der Filmgeschichte ist ihre Verbindung zu wichtig, als dass sie weiterhin übersehen werden dürfte. Die Beiträge des neuen Bands der Reihe FilmMusik widmen sich den verschiedenen Aspekten dieses komplexen Themas. Literatur zu Musik in Film, Fernsehen und Videospielen ist in den vergangenen 30 Jahren explosionsartig angewachsen. Dabei sind mehr und mehr Genres in den Blick der Forschung geraten: Western, Musicals, Thriller, Science-Fiction, Fantasy, Melodramen ... Auffällig durch ihre weitgehende Abwesenheit ist jedoch bislang die Filmkomödie, zentraler Bestandteil fast aller Filmkulturen der Welt. In filmwissenschaftlicher Forschung zur Filmkomödie kommt Musik kaum vor, ebenso wenig in Arbeiten zu Humortheorien, -geschichte oder -praxis; und auch die Filmmusikologie hat bis jetzt nicht viel, und noch weniger Grundsätzliches zur Filmkomödie zu sagen gewusst. Der Band nimmt das Thema unter verschiedenen theoretischen Aspekten, musikalischen Idiomen, nationalen Traditionen und Gattungsperspektiven in den Blick. Die Beiträge befassen sich mit filmmusikalischen Gags, Jazz als Idiom für Satire und Parodie in Film- und Fernsehgeschichte, Frank Zappas und Tony Palmers 200 Motels, Musik und Komödie im stalinistischen Kino und zu Musik in Horrorkomödien. Guido Heldt, geb. 1965, Senior Lecturer in Music an der University of Bristol. Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Münster, am Kings College London und in Oxford. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin (1997-2003), Gastdozentur an der Wilfrid Laurier University, Waterloo/ Kanada (2003). Mitherausgeber von Plurale.Zeitschrift für Denkversionen (2001-2010) und der Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung (seit 2008). Veröffentlichungen zur britischen Musik im 20. Jahrhundert, zur Filmmusiktheorie (ein Buch über Filmmusik und Erzähltheorie ist im Druck), zu Komponistenfilmen und zum musikalischen Film im Dritten Reich.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Musik Multimedial - Filmmusik Videoclip Fernsehen
108,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot