Angebote zu "Jüdische" (103 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Gustav Mahler und die jüdische Musik am Beispie...
€ 5.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,6, , Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit geht es um die Frage, ob es in der Musik - in Mahlers 1. Symphonie, speziell im 3. Satz - eine jüdische Identität geben kann, bzw. wie diese Färbung entsteht. Als ich begann, mich mit dem Thema zu beschäftigen, entstanden viele Fragen, sowohl thematische als auch Fragen der Herangehensweise - immer wieder auch diese: Ist nicht schon alles gesagt? Wurde nicht bereits alles analysiert, gedeutet, verbunden, reflektiert? Ja, könnte man leicht daher denken, wenn man sich die Zahl der Publikationen zu Gustav Mahler in Verbindung mit dem Judentum vor Augen hält; man könnte es sich einfach machen und die Fragen oberflächlich beantworten. Doch jeder Mensch hat eine andere Perspektive - und auf einige der Fragen, die sich mir stellten, habe ich in den von mir gelesenen Texten keine befriedigende Antwort gefunden. Letztes Semester spielte ich mit Enthusiasmus im Hochschulorchester Mahlers erste Symphonie unter der Leitung unseres großartigen Dirigenten. Er hat das Orchester mit Mahlers Musik begeistert - im wahren Wortsinne: Er hat uns den Geist dieser Musik vermittelt; im ersten Satz die erwachende Natur, im letzten den Kampf des heldenhaften Menschen; die stürmische Freude und Leichtigkeit des zweiten Satzes; den parodistischen Trauermarsch des dritten Satzes. Doch der Geist der Symphonie ist immer mehr, als mit Worten zu beschreiben möglich ist. Doch der Geist der Symphonie ist immer mehr, als mit Worten zu beschreiben möglich ist. Und so genügt auch kein Text und kein Buch, um die Tiefe und Vielfältigkeit, das Schimmern der vielen Verständnis- und Hör-Ebenen darzustellen oder zu erklären. Verschriftlichte Gedanken können sich dem zumindest annähern. Eine Frage, die sehr bald auftauchte, als ich nach der eindrücklichen Orchester-Erfahrung begann, Texte über Mahlers . Symphonie zu lesen, war; warum unser Dirigent Mahlers jüdische Herkunft mit keinem Wort erwähnt hatte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Vom Jerusalemer Tempel nach New York
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Das 484 Seiten starke Buch nimmt den Leser mit auf eine faszinierende Reise durch 3000 Jahre jüdischer Musikgeschichte: Vom Auszug aus Ägypten über Antike, Mittelalter und Neuzeit bis in unsere Gegenwart. Durch Israel und den Nahen Osten, Nordafrika, die Türkei, Südosteuropa, die Iberische Halbinsel, West-, Mittel- und Osteuropa bis nach Russland und in die USA. Es geht u.a. um traditionelle jüdische Gebete, die Musik der Chassidim, Jazz- und Rockmusik in Israel, mehrstimmige Musik der Synagoge, Musik aus den Konzentrationslagern, Lieder der Sephardim, einen jüdischen Minnesänger im Mittelalter, klassische Kompositionen über jüdische Themen, die Klänge im altisraelitischen Tempel in Jerusalem, jüdische Kantoren des 19. Jahrhunderts, die Musik der Juden in Nordamerika, Israel sowie im islamischen Raum und vieles mehr. Dabei werden viele Themenbereiche behandelt, die in deutschsprachiger Literatur bislang noch gar nicht oder nur am Rande dargestellt wurden. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Musik selber! Musikalische Stile, Gattungen und Entwicklungen im Judentum zu verschiedenen Zeiten und in unterschiedlichen Regionen werden dargestellt. Ausführlich und detailliert werden weltliche Lieder, religiöse Hymnen und Gebete, Kompositionen der Klassischen Musik sowie Jazz- und Rocksongs musikwissenschaftlich analysiert. Biografien und allgemeine Darstellungen der historischen und religiös-kulturellen Entwicklungen ergänzen dies, da ein tieferes Verständnis von Musik in ihrer jeweiligen Zeit nur aus dem Zusammenspiel dieser drei Faktoren erwachsen kann. Mehr als 100 Notenbeispiele und über 60, teils farbige Abbildungen erleichtern das Verständnis des Textes. Ein ausführlicher Apparat aus Quellenverweisen auf Forschungsliteratur und etliche Anmerkungen in den Fußnoten laden zum vertiefenden Studium der Materie ein. Fazit: Ein einzigartiges, sowohl für Laien als auch bereits näher im Thema involvierte Leser geeignetes, interessantes und spannend geschriebenes Buch, das jedem Leser zum empfehlen ist, der sich für Musik und/oder jüdische Geschichte und Kultur interessiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Andor der Spielmann Ein jüdisches Musikerleben
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Die Lebensgeschichte, die hier erzählt wird, ist verwoben mit den politischen Wirren und den menschlichen Entwurzelungen des 20. Jahrhunderts. Der Zweite Weltkrieg im deutsch besetzten, den Judenverfolgungen unterworfenen Ungarn prägt die Kindheit, das Reglement der sozialistischen Gesellschaft Jugend und Erwachsenenleben. Im Herzen einer strenggläubigen und frommen jüdischen Familie aufgewachsen, erlebt Andor Izsák die Berufung zur Musik als Leitstern und Konstante seines Lebens. Glaube und Musik führen ihn zur Wiederentdeckung der großen synagogalen Musik des 19. Jahrhunderts, und so wird es fortan seine Mission, dem jüdischen Gottesdienst diese Musik mit dem vollen Klang der Orgel zurückzugeben. In Deutschland, Hannover, kommt er schließlich seinem Ziel sehr nahe. Leidvolles und Freudvolles berühren uns in diesen Erinnerungen, die aus dem Blickwinkel des Biographierten, in knappem, humorvollem, kurz: hinreißendem Stil festgehalten sind. Der alte Grünstein stellte eine Bedingung. Wenn er schon keinen ordentlichen Beruf hatte, dann musste László wenigstens beten lernen, und zwar richtig. Auf Hebräisch. Der Bräutigam sagte zu und hielt Wort. Vilmos auch. Er gab seinen Segen zu der Hochzeit . In der Stimme des Kantors hörte Andor die reine Schönheit und den tiefen Glauben. Der Gesang erreichte seine Seele und sein Innerstes öffnete sich. Das konnte kein Gebet, kein Gesetz und keine Vorschrift erreichen. Dann, und nur dann, fühlte er sich dem mit Abraham geschlossenen göttlichen Bund wirklich zugehörig. Die Stimme verströmte jene vollkommene Harmonie, die auf Erden einen Halt bot, der in den weltlichen Geschäften nicht zu finden war. Auch nicht in den Künsten. Einmal aber konnte sie doch überredet werden und kam mit. Während ihr Sohn spielte, saß sie in seiner Nähe.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Klezmer Flute Duets
€ 14.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die Sammlung für zwei Flöten verbindet traditionelle Stücke der jahrhundertealten Volksmusik aus Osteuropa mit neuen, stilistisch angelehnten Eigenkompositionen. Im mittleren Schwierigkeitsgrad spiegeln die 13 Duos authentisch die Ensemblemusik wider, die bei jüdischen Hochzeitsfeierlichkeiten ihre Wurzeln hat. Konzertant und gleichsam unterhaltend erweisen sich die bunt zusammengestellten Melodien, von deren Ausgelassenheit und Melancholie man sich anstecken lässt. Mit ihrem warmem Ton, tragendem Klang sowie ihrer instrumentenspezifischen Leichtigkeit kann sich die Flöte hier von ihrer besten Seite zeigen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 10, 2018
Zum Angebot
Orgel und Orgelmusik in deutsch-jüdischer Kultur
€ 68.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin widmet sich der bislang nicht dargestellten, starken Präsenz der Orgel in der Synagogalmusik und im Musikleben der deutschsprachigen jüdischen Gemeinden im 19. und 20. Jahrhundert. Es werden die historischen Voraussetzungen, die zur Einführung der Orgel in den Gottesdienst führten, untersucht sowie die Begegnungen jüdischer Musik und Musiker mit christlich geprägten Traditionen vorgestellt. Die innerjüdische Auseinandersetzung über die Einführung der Orgel führt zur Frage, ob überhaupt von einer spezifisch jüdischen Orgelmusik für die Synagoge gesprochen werden kann. Das Buch porträtiert eine Vielzahl von Organisten und Komponisten und gibt Einblick in die Weiterentwicklung des Genres nach 1938 in Israel und den USA. Kenntnisreiche kulturwissenschaftliche Grundlegung geht einher mit umfassenden Recherchen, der Sichtung zahlreicher Nachlässe jüdischer Musiker und Archive von Orgelbauern. Diese Quellenerschließung spiegelt sich im ausführlichen Anhang, der wichtige Dokumente, zahlreiche Orgelbeschreibungen, Kurzbiographien jüdischer Organisten und Komponisten sowie Quellen zur Orgelmusik in den Gemeinden liefert. Das Buch beschreitet Neuland, indem es Orgel und Orgelmusik in deutsch-jüdischer Kultur historisch und musikwissenschaftlich anspruchsvoll und zugänglich zugleich darstellt. ´´Dass kaum Spuren jüdischer Orgelmusik geblieben sind, ist heute ein ganz schwerwiegender nationaler wie kultureller Verlust für Deutschland und Europa. Die Gegenwart scheint alles global einzuebnen, umso wichtiger wird die Gegenwart dieser Geschichte heute. So vermag dieser Band nicht nur eine Wissenslücke zu füllen, sondern auch für die Zukunft zu motivieren.´´ (Rainer Goede, Musica Sacra)

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 8, 2018
Zum Angebot
Musik kommt aus der Stille
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

András Schiff ist einer der bedeutendsten Pianisten der Gegenwart. Internationale Beachtung erfuhr er außerdem für seine klare Stellungnahme gegen nationalistische Haltungen, etwa die Weigerung, im Ungarn Orbáns aufzutreten. Im Gespräch mit Martin Meyer gibt er Auskunft über seine künstlerischen Grundanschauungen, die Geschichte seiner jüdischen Familie und sein politisches Engagement. Seine Essays bieten Porträts großer Künstler, politische Beiträge und Interpretationen zentraler Klavierwerke.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise, 1 Audio-CD
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

1492: Christoph Kolumbus segelt in die neue Welt. Im gleichen Jahr erlässt das katholische Königspaar auf der Iberischen Halbinsel ein Ausweisungsedikt. Juden, die nicht zum Christentum konvertieren wollen, müssen Kastilien und Aragón verlassen. Tausende gehen die Diaspora. Die Nachfahren der iberischen Juden, die Sefarden , bleiben der Kultur und Sprache ihrer Heimat, Spanisch und Portugiesisch, treu. Sie befruchten die Kultur ihrer neuen Lebensorte. In Italien und im Osmanischen Reich führen sie den Buchdruck ein und sind geschätzte Ärzte und Finanziers der Sultane. Die zwangsgetauften Juden, die Marranen, die später Portugal verlassen, siedeln sich in Amsterdam, Hamburg und von dort aus in der Neuen Welt an. Hier prägen sie vor allem den Synagogenbau und die Grabkunst. Die ARD-Kulturjournalistin Antje Hinz spürt der Frage nach, wie das geografische Umfeld Alltag und Kultur der Sefarden, ihre Feste und Identität geprägt hat, über ständige Verfolgung, Ausgrenzung und die Grauen der Shoa hinweg bis zu den Migrationswegen in heutigen Tagen. Eingebettet in jüdisch-sefardische Musik erzählt die Schauspielerin Charlotte Schwab von dem iberisch-jüdischen Philosophen Moses Maimonides, dem Religionskritiker Baruch de Spinoza, den Dichtern Jehuda ha-Levi und Ibn Esra sowie von sefardischen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts, dem Liedermacher Georges Moustaki sowie den Literaten Elias Canetti und Mario Levi.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Kein Asyl - Anne Franks gescheiterte Rettung
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Im Nebel der Zeit verschwand vor 70 Jahren ein wichtiger Schatz der Geschichte. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin fand während ihrer Arbeit an den Holocaust Manuskripten im YIVO-Archiv (Institut für Jüdische Forschungen) die verschollen geglaubten Dokumente von Anne Franks Vater Otto, der verzweifelt versuchte, seine Familie vor den Fängen der Nazis zu schützen. Ottos Briefe zeigen sein herzzerreißendes Scheitern, einen sicheren Hafen für seine Töchter Anne und Margot und seine Frau Edith zu finden. Alle Versuche, in den USA Asyl zu bekommen, scheiterten. Sie erzählen ein bisher unbekanntes Kapitel aus Anne Franks Leben. Anne Franks überlebende Verwandte Buddy Elias und Eva Schloss erzählen von der bisher unbekannten, verzweifelten Suche der Familie Frank nach Zuflucht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Musik als Mittel des Widerstands in den Konzent...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Jüdische Musik im Zweistromland, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass in den Konzentrationslagern musiziert wurde oder generell Kunst betrieben wurde ist für uns heutzutage schwer oder kaum nachvollziehbar. Es stellt sich die Frage, was den Menschen in ihrem grausamen Alltag Musik bedeutet haben könnte. Konnte die Musik die Menschen von ihren äußeren Lebensumständen ablenken? War das Musizieren die Flucht in eine andere oder bessere Welt? Oder musizierten die Menschen überhaupt nicht aus freien Stücken, sondern wurden dazu gezwungen? Die bedeutendste Frage, die sich im Zusammenhang mit den Musikfunktionen stellt, ist jedoch, ob die Musik der Inhaftierten eine Form des Widerstands gegen die Nazis darstellen konnte und wenn ja, um welche Formen es sich hierbei handelte. Betrachtet man die Konzentrationslager im Allgemeinen,so stellt man schnell Unterschiede in der Häftlingsstruktur, wie auch in der Funktion der einzelnen Lager fest. Besonders deutlich werden diese Unterschiede, wenn man die beiden Lager Theresienstadt und Auschwitz vergleicht. Anhand dieser Unterschiedlichkeit können die Musikfunktionen an diesen Orten gut verglichen werden und augenscheinliche Differenzen, aber auch Gemeinsamkeiten in den Lagern festgestellt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 28, 2018
Zum Angebot
Alfred Kerr - Weltempfindung mit Musike, 1 Audi...
€ 13.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die Jugend in Berlin, die Sprache als ´´Sendung´´, der Berliner Kerr, der Schlesier Kerr und der jüdische Kerr. Berlin, der Grunewald und die märkische Landschaft, die Rundfunkarbeit, sein Metier das Theater in Vers wie in Prosa, das Feuilleton und die Glosse, die Selbsbetrachtung und die Reisen. Damit sind Persönlichkeit und Werk von Kerr in ihren wesentlichen Zügen erfasst.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot