Angebote zu "Montand" (9 Treffer)

Encore (Yves Montand)
11,49 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Yves Montand - Encore

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: 30.11.2017
Zum Angebot
Wilson chante Montand
18,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Wilson chante Montand: Lambert Wilson

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Encore
15,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Encore: Yves Montand

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.01.2018
Zum Angebot
C est Si Bon!
12,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

C est Si Bon!: Yves Montand

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Sous Le Ciel De Paris
7,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Sous Le Ciel De Paris: Yves Montand

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.01.2018
Zum Angebot
6 Original Albums
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

6 Original Albums:Original Albums Yves Montand

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 20.12.2017
Zum Angebot
Garden of Dreams: The Life of Simone Signoret ,...
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

The incomparable Simone Signoret (1921 - 1985), one of the grand actresses of the twentieth century and one of France´s most notable stars, considered herself the ´´oldest discovery´´ in Hollywood. After years of blacklisting during the McCarthy era, she was 38 years old when she entered Hollywood through the back door in the 1959 British blockbuster Room at the Top. Her portrayal of the endearing Alice Aisgill earned her the Academy Award in 1960, the first French actor to win a coveted Oscar. Though a latecomer to Hollywood, Signoret was already an international star who had survived the Nazi occupation of Paris, emerging in 1945 as a beautiful, promising actress capable of communicating more emotion through body language than dialogue alone could achieve. She gained a reputation as the thinking man´s sex symbol, and in several films she portrayed prostitutes with subtlety and depth. She was fiercely protective of her privacy. But after winning the Oscar, she was dragged through the gutter when her second husband, Yves Montand, had a widely publicized affair with Marilyn Monroe. Many attributed her rapid aging and alcoholism to this betrayal. She endured this perception in silence, all the while demonstrating a remarkable capacity to reinvent herself as a best-selling author, respected social activist, and revered actress who remained in the cinema, her ´´garden of dreams´´, for over four decades. 1. Language: English. Narrator: Julie Carruth. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/077675de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 22.11.2017
Zum Angebot
Wahl der Waffen (DVD)
9,99 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Ein guter Genrefilm befolgt die Regeln, ein außergewöhnlicher wie ´´Wahl der Waffen´´ spielt mit ihnen und bietet einen Überschuss an Erfindung und Imagination. Alain Corneau, Jahrgang 1943, war bereits ausgebildeter Musiker, bevor er an der Pariser Filmhochschule IDHEC studierte und sich mit ´´Police Python 357´´, 1976, und ´´Serie Noire´´,1979, den Ruf eines talentierten Noir-Krimi-Regisseurs in der Nachfolge Jean-Pierre Melvilles erwarb. Wie ein Jazzmusiker geht er ´´Wahl der Waffen´´, 1981, an: variiert im Plot das Fluchtmotiv von ´´gehetzt´´ bis ´´elegisch´´, setzt eine synkopische Basslinie aus moralischen Paradoxien, komponiert die Charaktere mit einer Eindringlichkeit, wie sie für das Genre selten ist. Der Film hat alles, was ein film noir à la française haben muss: das Verhängnis, das die gebührende Anzahl an Leichen hinterlässt; das einsame, harte, nihilistische Männer-Gangster-Universum; und eine schöne Frau (magisch: Catherine Deneuve), die keineswegs als Femme fatale das Verhängnis herbeiführt, sondern als Inbild der unerfüllbaren Sehnsucht nach dem ´´normalen´´, bürgerlichen Leben engelhaft strahlt. Herzstück der Geschichte ist die Konfrontation zweier Gangster-Charaktere, die so widersprüchlich wie möglich angelegt sind. Yves Montand als Noël Durieux: der alte, coole Ex-Boss, der sich mit seiner Luxusgattin Deneuve auf einen herrschaftlichen Landsitz zurückgezogen hat und nur mehr Pferde züchtet, und Gérard Depardieu als Mickey: ein durchgeknallter, jugendlicher Hitzkopf, der alle ins Chaos stürzt. Zu Beginn flieht Mickey zusammen mit zwei Kumpels aus dem Zuchthaus und demonstriert sogleich seinen ans Psychopathische grenzenden Furor, wenn er das Fluchtauto wendet und auf den Polizeiwagen zurast, einen RocknRoll-Song anstimmend und das Gaspedal durchdrückend. Mickey wird auf Noëls Gehöft landen, die Idylle in ein Schlachtfeld verwandeln und in einem Zickzack der Missverständnisse, Verfolgungsjagden und Schießereien durch die Story taumeln.Darsteller:Carroll Preston, Catherine Deneuve, Etienne Chicot, Gérard Depardieu, Gérard Lanvin, Gérard Loussine, Karine Lenoir, Laurence Ragon, Marc Chapiteau, Maria Verdi, Michel Galabru, Nicolas Tronc, Richard Anconina, Roland Blanche, Yves Montand

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot
Les Plus Belles Chansons
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´ C´ est si bon!´´ Charles Aznavour, Gilbert Bécaud, Edith Piaf, Yves Montand, Jacques Brel, Juliette Gréco, Georges Brassens, Serge Gainsbourg, Dalida, Charles Trenet - auf diesen 10 CDs sind die absoluten Größen des Chansons versammelt, die von den Franzosen zärtlich geliebt werden. Einige von ihnen waren auch Leinwandstars wie Yves Montand oder Serge Gainsbourg, Stilikonen wie Juliette Gréco oder angesehene Dichter und Schriftsteller wie Georges Brassens, aber alle sind sie nationale Institutionen im Heimatland des Genres, das die Geschichte Frankreichs wie ein roter Faden durchzieht. Der Gesang war in Frankreich zu allen Zeiten ein unverzichtbares Ausdrucksmittel aller Schichten, mal frivol oder bissig-satirisch, mal poetisch, literarisch oder politisch, ebenso kritischer Kommentar der Zeit wie Spiegel des Alltags. Das Chanson erzählt von großen Gefühlen, Tragödien, Sehnsüchten, Ängsten - vor allem aber von der Liebe. In Gestalt von Revolutionsliedern hat es in das historische Geschehen eingegriffen. Die französische Nationalhymne, die Marseillaise, ist nichts weniger als ein Chanson, ein revolutionäres Kriegslied. Künstlerische Heimat des Chansons im 19. Jahrhundert war das legendäre Künstlerviertel Montmartre. Die Welt der Künstlerateliers, Kaffeehäuser, der Absinth- und Vergnügungslokale und Cabarets auf dem höchsten Berg der Stadt war ein Ort sozialer Not und großer Kunst. Montmartre zieht, wie Montparnasse und Saint- Germain-des-Près, die anderen beiden berühmten Kristallisationspunkte von Musik, Literatur und Kunst im Paris des 20. Jahrhunderts, noch heute Menschen aus aller Welt an. Der unvergleichliche Charme dieser Orte, dieser Stadt und ihrer Menschen ist eingefangen in diesen Liedern, von denen etliche Teil des französischen Kulturerbes geworden sind. Vor allem aber sind sie eines: eine Hommage an die Liebe, die Kunst und das Leben!

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.01.2018
Zum Angebot