Angebote zu "Quartett" (11 Treffer)

The Tribute Show - ABBA today - The Concert
34,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Live-Erlebnis bringt Ihnen TheTribute Show - ABBA today! - Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. The Tribute Show - ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut. The Tribute Show - ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow. Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 21.12.2017
Zum Angebot
The Tribute Show - ABBA today - The Concert
38,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Live-Erlebnis bringt Ihnen TheTribute Show - ABBA today! - Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. The Tribute Show - ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut. The Tribute Show - ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow. Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
The Tribute Show - ABBA today - The Concert
41,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Live-Erlebnis bringt Ihnen TheTribute Show - ABBA today! - Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. The Tribute Show - ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut. The Tribute Show - ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow. Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Trio Adorno Kammerkonzert für Violine, Violonce...
15,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Von der Presse hochgelobt, spielt sich das Trio Adorno durch sein expressives, sensibles und stilsicheres Auftreten immer wieder aufs Neue in die Herzen des Publikums. Menahem Pressler, Gründer des legendären Beaux Arts Trio zeigt sich während der International Mendelssohn Summer School begeistert und bezeichnete die drei junger Musiker auf NDR-Kultur als sehr intelligent. Neben solistischen Studien in Hamburg, Lübeck und Berlin prägten nach langjähriger Zusammenarbeit besonders das Alban Berg Quartett in Köln und Heime Müller (Artemis Quartett) die musikalische Arbeit des Trios. Für weitere Impulse sorgte die Zusammenarbeit mit Mitglieder der Trios Fontenay, Jean Paul, Beaux Arts, Laredo-Kalichstein-Robinson sowie der Quartette Guarneri und Artemis. Ihr Repertoire umfasst, mit Werken von Haydn bis hin zu zeitgenössischen Kom¬ponisten wie Peteris Vasks, die gesamte Bandbreite der Klaviertrioliteratur. Viele ihrer Konzerte sind live mitgeschnitten und im Radio gesendet worden (u. a. durch SWR, MDR-Kultur, NDR-Kultur, ABC Australia, Deutschlandfunk). Langjährige Förderung und Unterstützung erhält das Trio Adorno durch Brigitte Feldtmann Feldtmann kulturell, die Dr. Ursula-Kuhn-Stiftung, die Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck und die Hamburgische Kulturstiftung. Über ihre künstlerischen Tätigkeiten hinaus geben die drei Hamburger Musiker auch Meisterkurse und Workshops für Schüler und Studenten. Mit seinem Namen bezieht sich das Trio Adorno auf den deutschen Musikphilosophen und großen Denker des 20. Jahrhunderts Theodor W. Adorno.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 10.01.2018
Zum Angebot
Bullet For My Valentine
44,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Foto: Ville Juurikkala Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums The Poison im Jahr 2005 zählen Bullet For My Valentine international zu den bedeutendsten Vertretern des Metalcore. Doch der Sound des Quartetts aus dem walisischen Bridgend reicht weiter: Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Metal-Spielarten werden zu einer unvergleichlichen, brachialen und doch melodiösen Einheit verbunden. Nach ihrem bislang erfolgreichsten Album Venom, das in die Top 10 fast aller bedeutenden Länder stieg, sowie einer vielumjubelten Welttournee begannen die Arbeiten am neuen, sechsten Album Gravity. Jenes ist für den 29. Juni angekündigt, gleich danach geht es wieder auf Konzertreise. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. November kommt die Band dann auch für fünf Konzerte in Berlin, Frankfurt, Köln, München und Leipzig nach Deutschland. Support bei allen Konzerten werden die kalifornischen Post-Hardcoreler Of Mice & Men sein. Es war ein weiter Weg für Bullet For My Valentine bis zu ihrem ersten Album zwischen Bandgründung und Veröffentlichung von The Poison lagen sieben Jahre, die das Quartett aus Wales nutzte, um einen höchst eigenständigen, homogenen Sound zu entwickeln. Ausgehend vom Metalcore binden die vier virtuosen Musiker Elemente aus Thrash und Heavy Metal, Hardrock und Speed Metal in ihren Klangkosmos ein. Entsprechend euphorisch wurden sie von den Fans aufgenommen: Trotz brachialer Härte erreichte The Poison auf Anhieb Platz 21 der UK- Charts. Mit Erscheinen des Nachfolgers Scream Aim Fire manifestierten sich Bullet For My Valentine als internationale Größe des jungen Metal. Platz 5 in England, Rang 3 in Deutschland und Position 4 in den US-Billboard-Charts sind nur einige der Errungenschaften, die ihr zweites Album begleiteten. Weltweit wurden die Waliser mit Preisen überhäuft: Sie gewannen u.a. sechs Kerrang! Awards, davon drei als Best British Band, womit sie zum Rekordhalter in dieser Kategorie wurden. Auch ihr drittes Album Fever, für viele ihr bislang kompromisslosestes, eroberte weltweit die Top 5 der Charts. Bullet For My Valentine verkauften mehr als drei Millionen Longplayer. Im Anschluss gingen Matthew Tuck (Gesang, Gitarre), Michael Paget (Gitarre), Jason James (Bass, Scream-Vocals) und Michael Thomas (Drums) auf Welttournee rund um ihr nächstes, 2013 erschienenes Erfolgsalbum Temper Temper. 2015 folgte mit dem neuen Bassisten Jamie Mathias der nächste Studiobesuch, um das Album Venom aufzunehmen. Matthew Tuck, der neben seiner Arbeit mit Bullet For My Valentine Ende 2012 mit Vultures das Debütalbum der Metal-Supergroup AxeWound veröffentlichte, beschied der Platte, ihre bislang härteste zu sein. Entsprechend brachial gestalteten sich die Konzerte rund um ihr bislang erfolgreichstes Album, das in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts stieg, in England auf Position 3 und in den USA auf Platz 8. Im Zuge eines erneuten Besetzungswechsels Schlagzeuger Michael Thomas wurde bereits während der Tournee zu Venom durch Jason Bowld ersetzt hat sich auch der Stil von Bullet For My Valentine auf dem kommeden Gravity erneut geändert: Zu ihren harten Kompositionen stoßen nun aufwändige Synthie-Schichten sowie Soundscape-Arbeiten, wie man sie sonst eher aus Filmmusiken kennt. Immer nur höher, schneller, weiter so kann es ja nicht ewig weitergehen, erklärte Matthew Tuck. Und auch die Orientierung dorthin, was klassisch und traditionell meint, verliert irgendwann an Bedeutung. Stattdessen haben wir viel über den Begriff zeitgenössisch nachgedacht, und mit Gravity haben wir ein absolut zeitgenössisches Metal-Album aufgenommen. Begleitet werden sie von den Kaliforniern Of Mice & Men, eine spannende Formation zwischen Post-Hardcore, Metalcore und Nu Metal mit einem bemerkenswertem Erfolg. So stieg ihr drittes Album Restoring Force bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts. Danach veröffentlichten sie 2016 ihr viertes Album Cold World, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte. Im Januar erschien mit Defy das erste Album ohne Carlile, dessen Frontmann-Rolle nun vom Bassisten Aaron Pauley übernommen wird.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Bullet For My Valentine
44,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Foto: Ville Juurikkala Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums The Poison im Jahr 2005 zählen Bullet For My Valentine international zu den bedeutendsten Vertretern des Metalcore. Doch der Sound des Quartetts aus dem walisischen Bridgend reicht weiter: Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Metal-Spielarten werden zu einer unvergleichlichen, brachialen und doch melodiösen Einheit verbunden. Nach ihrem bislang erfolgreichsten Album Venom, das in die Top 10 fast aller bedeutenden Länder stieg, sowie einer vielumjubelten Welttournee begannen die Arbeiten am neuen, sechsten Album Gravity. Jenes ist für den 29. Juni angekündigt, gleich danach geht es wieder auf Konzertreise. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. November kommt die Band dann auch für fünf Konzerte in Berlin, Frankfurt, Köln, München und Leipzig nach Deutschland. Support bei allen Konzerten werden die kalifornischen Post-Hardcoreler Of Mice & Men sein. Es war ein weiter Weg für Bullet For My Valentine bis zu ihrem ersten Album zwischen Bandgründung und Veröffentlichung von The Poison lagen sieben Jahre, die das Quartett aus Wales nutzte, um einen höchst eigenständigen, homogenen Sound zu entwickeln. Ausgehend vom Metalcore binden die vier virtuosen Musiker Elemente aus Thrash und Heavy Metal, Hardrock und Speed Metal in ihren Klangkosmos ein. Entsprechend euphorisch wurden sie von den Fans aufgenommen: Trotz brachialer Härte erreichte The Poison auf Anhieb Platz 21 der UK- Charts. Mit Erscheinen des Nachfolgers Scream Aim Fire manifestierten sich Bullet For My Valentine als internationale Größe des jungen Metal. Platz 5 in England, Rang 3 in Deutschland und Position 4 in den US-Billboard-Charts sind nur einige der Errungenschaften, die ihr zweites Album begleiteten. Weltweit wurden die Waliser mit Preisen überhäuft: Sie gewannen u.a. sechs Kerrang! Awards, davon drei als Best British Band, womit sie zum Rekordhalter in dieser Kategorie wurden. Auch ihr drittes Album Fever, für viele ihr bislang kompromisslosestes, eroberte weltweit die Top 5 der Charts. Bullet For My Valentine verkauften mehr als drei Millionen Longplayer. Im Anschluss gingen Matthew Tuck (Gesang, Gitarre), Michael Paget (Gitarre), Jason James (Bass, Scream-Vocals) und Michael Thomas (Drums) auf Welttournee rund um ihr nächstes, 2013 erschienenes Erfolgsalbum Temper Temper. 2015 folgte mit dem neuen Bassisten Jamie Mathias der nächste Studiobesuch, um das Album Venom aufzunehmen. Matthew Tuck, der neben seiner Arbeit mit Bullet For My Valentine Ende 2012 mit Vultures das Debütalbum der Metal-Supergroup AxeWound veröffentlichte, beschied der Platte, ihre bislang härteste zu sein. Entsprechend brachial gestalteten sich die Konzerte rund um ihr bislang erfolgreichstes Album, das in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts stieg, in England auf Position 3 und in den USA auf Platz 8. Im Zuge eines erneuten Besetzungswechsels Schlagzeuger Michael Thomas wurde bereits während der Tournee zu Venom durch Jason Bowld ersetzt hat sich auch der Stil von Bullet For My Valentine auf dem kommeden Gravity erneut geändert: Zu ihren harten Kompositionen stoßen nun aufwändige Synthie-Schichten sowie Soundscape-Arbeiten, wie man sie sonst eher aus Filmmusiken kennt. Immer nur höher, schneller, weiter so kann es ja nicht ewig weitergehen, erklärte Matthew Tuck. Und auch die Orientierung dorthin, was klassisch und traditionell meint, verliert irgendwann an Bedeutung. Stattdessen haben wir viel über den Begriff zeitgenössisch nachgedacht, und mit Gravity haben wir ein absolut zeitgenössisches Metal-Album aufgenommen. Begleitet werden sie von den Kaliforniern Of Mice & Men, eine spannende Formation zwischen Post-Hardcore, Metalcore und Nu Metal mit einem bemerkenswertem Erfolg. So stieg ihr drittes Album Restoring Force bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts. Danach veröffentlichten sie 2016 ihr viertes Album Cold World, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte. Im Januar erschien mit Defy das erste Album ohne Carlile, dessen Frontmann-Rolle nun vom Bassisten Aaron Pauley übernommen wird.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Bullet For My Valentine
44,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Foto: Ville Juurikkala Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums The Poison im Jahr 2005 zählen Bullet For My Valentine international zu den bedeutendsten Vertretern des Metalcore. Doch der Sound des Quartetts aus dem walisischen Bridgend reicht weiter: Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Metal-Spielarten werden zu einer unvergleichlichen, brachialen und doch melodiösen Einheit verbunden. Nach ihrem bislang erfolgreichsten Album Venom, das in die Top 10 fast aller bedeutenden Länder stieg, sowie einer vielumjubelten Welttournee begannen die Arbeiten am neuen, sechsten Album Gravity. Jenes ist für den 29. Juni angekündigt, gleich danach geht es wieder auf Konzertreise. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. November kommt die Band dann auch für fünf Konzerte in Berlin, Frankfurt, Köln, München und Leipzig nach Deutschland. Support bei allen Konzerten werden die kalifornischen Post-Hardcoreler Of Mice & Men sein. Es war ein weiter Weg für Bullet For My Valentine bis zu ihrem ersten Album zwischen Bandgründung und Veröffentlichung von The Poison lagen sieben Jahre, die das Quartett aus Wales nutzte, um einen höchst eigenständigen, homogenen Sound zu entwickeln. Ausgehend vom Metalcore binden die vier virtuosen Musiker Elemente aus Thrash und Heavy Metal, Hardrock und Speed Metal in ihren Klangkosmos ein. Entsprechend euphorisch wurden sie von den Fans aufgenommen: Trotz brachialer Härte erreichte The Poison auf Anhieb Platz 21 der UK- Charts. Mit Erscheinen des Nachfolgers Scream Aim Fire manifestierten sich Bullet For My Valentine als internationale Größe des jungen Metal. Platz 5 in England, Rang 3 in Deutschland und Position 4 in den US-Billboard-Charts sind nur einige der Errungenschaften, die ihr zweites Album begleiteten. Weltweit wurden die Waliser mit Preisen überhäuft: Sie gewannen u.a. sechs Kerrang! Awards, davon drei als Best British Band, womit sie zum Rekordhalter in dieser Kategorie wurden. Auch ihr drittes Album Fever, für viele ihr bislang kompromisslosestes, eroberte weltweit die Top 5 der Charts. Bullet For My Valentine verkauften mehr als drei Millionen Longplayer. Im Anschluss gingen Matthew Tuck (Gesang, Gitarre), Michael Paget (Gitarre), Jason James (Bass, Scream-Vocals) und Michael Thomas (Drums) auf Welttournee rund um ihr nächstes, 2013 erschienenes Erfolgsalbum Temper Temper. 2015 folgte mit dem neuen Bassisten Jamie Mathias der nächste Studiobesuch, um das Album Venom aufzunehmen. Matthew Tuck, der neben seiner Arbeit mit Bullet For My Valentine Ende 2012 mit Vultures das Debütalbum der Metal-Supergroup AxeWound veröffentlichte, beschied der Platte, ihre bislang härteste zu sein. Entsprechend brachial gestalteten sich die Konzerte rund um ihr bislang erfolgreichstes Album, das in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts stieg, in England auf Position 3 und in den USA auf Platz 8. Im Zuge eines erneuten Besetzungswechsels Schlagzeuger Michael Thomas wurde bereits während der Tournee zu Venom durch Jason Bowld ersetzt hat sich auch der Stil von Bullet For My Valentine auf dem kommeden Gravity erneut geändert: Zu ihren harten Kompositionen stoßen nun aufwändige Synthie-Schichten sowie Soundscape-Arbeiten, wie man sie sonst eher aus Filmmusiken kennt. Immer nur höher, schneller, weiter so kann es ja nicht ewig weitergehen, erklärte Matthew Tuck. Und auch die Orientierung dorthin, was klassisch und traditionell meint, verliert irgendwann an Bedeutung. Stattdessen haben wir viel über den Begriff zeitgenössisch nachgedacht, und mit Gravity haben wir ein absolut zeitgenössisches Metal-Album aufgenommen. Begleitet werden sie von den Kaliforniern Of Mice & Men, eine spannende Formation zwischen Post-Hardcore, Metalcore und Nu Metal mit einem bemerkenswertem Erfolg. So stieg ihr drittes Album Restoring Force bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts. Danach veröffentlichten sie 2016 ihr viertes Album Cold World, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte. Im Januar erschien mit Defy das erste Album ohne Carlile, dessen Frontmann-Rolle nun vom Bassisten Aaron Pauley übernommen wird.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Bullet For My Valentine
44,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Foto: Ville Juurikkala Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums The Poison im Jahr 2005 zählen Bullet For My Valentine international zu den bedeutendsten Vertretern des Metalcore. Doch der Sound des Quartetts aus dem walisischen Bridgend reicht weiter: Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Metal-Spielarten werden zu einer unvergleichlichen, brachialen und doch melodiösen Einheit verbunden. Nach ihrem bislang erfolgreichsten Album Venom, das in die Top 10 fast aller bedeutenden Länder stieg, sowie einer vielumjubelten Welttournee begannen die Arbeiten am neuen, sechsten Album Gravity. Jenes ist für den 29. Juni angekündigt, gleich danach geht es wieder auf Konzertreise. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. November kommt die Band dann auch für fünf Konzerte in Berlin, Frankfurt, Köln, München und Leipzig nach Deutschland. Support bei allen Konzerten werden die kalifornischen Post-Hardcoreler Of Mice & Men sein. Es war ein weiter Weg für Bullet For My Valentine bis zu ihrem ersten Album zwischen Bandgründung und Veröffentlichung von The Poison lagen sieben Jahre, die das Quartett aus Wales nutzte, um einen höchst eigenständigen, homogenen Sound zu entwickeln. Ausgehend vom Metalcore binden die vier virtuosen Musiker Elemente aus Thrash und Heavy Metal, Hardrock und Speed Metal in ihren Klangkosmos ein. Entsprechend euphorisch wurden sie von den Fans aufgenommen: Trotz brachialer Härte erreichte The Poison auf Anhieb Platz 21 der UK- Charts. Mit Erscheinen des Nachfolgers Scream Aim Fire manifestierten sich Bullet For My Valentine als internationale Größe des jungen Metal. Platz 5 in England, Rang 3 in Deutschland und Position 4 in den US-Billboard-Charts sind nur einige der Errungenschaften, die ihr zweites Album begleiteten. Weltweit wurden die Waliser mit Preisen überhäuft: Sie gewannen u.a. sechs Kerrang! Awards, davon drei als Best British Band, womit sie zum Rekordhalter in dieser Kategorie wurden. Auch ihr drittes Album Fever, für viele ihr bislang kompromisslosestes, eroberte weltweit die Top 5 der Charts. Bullet For My Valentine verkauften mehr als drei Millionen Longplayer. Im Anschluss gingen Matthew Tuck (Gesang, Gitarre), Michael Paget (Gitarre), Jason James (Bass, Scream-Vocals) und Michael Thomas (Drums) auf Welttournee rund um ihr nächstes, 2013 erschienenes Erfolgsalbum Temper Temper. 2015 folgte mit dem neuen Bassisten Jamie Mathias der nächste Studiobesuch, um das Album Venom aufzunehmen. Matthew Tuck, der neben seiner Arbeit mit Bullet For My Valentine Ende 2012 mit Vultures das Debütalbum der Metal-Supergroup AxeWound veröffentlichte, beschied der Platte, ihre bislang härteste zu sein. Entsprechend brachial gestalteten sich die Konzerte rund um ihr bislang erfolgreichstes Album, das in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts stieg, in England auf Position 3 und in den USA auf Platz 8. Im Zuge eines erneuten Besetzungswechsels Schlagzeuger Michael Thomas wurde bereits während der Tournee zu Venom durch Jason Bowld ersetzt hat sich auch der Stil von Bullet For My Valentine auf dem kommeden Gravity erneut geändert: Zu ihren harten Kompositionen stoßen nun aufwändige Synthie-Schichten sowie Soundscape-Arbeiten, wie man sie sonst eher aus Filmmusiken kennt. Immer nur höher, schneller, weiter so kann es ja nicht ewig weitergehen, erklärte Matthew Tuck. Und auch die Orientierung dorthin, was klassisch und traditionell meint, verliert irgendwann an Bedeutung. Stattdessen haben wir viel über den Begriff zeitgenössisch nachgedacht, und mit Gravity haben wir ein absolut zeitgenössisches Metal-Album aufgenommen. Begleitet werden sie von den Kaliforniern Of Mice & Men, eine spannende Formation zwischen Post-Hardcore, Metalcore und Nu Metal mit einem bemerkenswertem Erfolg. So stieg ihr drittes Album Restoring Force bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts. Danach veröffentlichten sie 2016 ihr viertes Album Cold World, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte. Im Januar erschien mit Defy das erste Album ohne Carlile, dessen Frontmann-Rolle nun vom Bassisten Aaron Pauley übernommen wird.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Bullet For My Valentine
44,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Foto: Ville Juurikkala Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums The Poison im Jahr 2005 zählen Bullet For My Valentine international zu den bedeutendsten Vertretern des Metalcore. Doch der Sound des Quartetts aus dem walisischen Bridgend reicht weiter: Versatzstücke aus den unterschiedlichsten Metal-Spielarten werden zu einer unvergleichlichen, brachialen und doch melodiösen Einheit verbunden. Nach ihrem bislang erfolgreichsten Album Venom, das in die Top 10 fast aller bedeutenden Länder stieg, sowie einer vielumjubelten Welttournee begannen die Arbeiten am neuen, sechsten Album Gravity. Jenes ist für den 29. Juni angekündigt, gleich danach geht es wieder auf Konzertreise. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. November kommt die Band dann auch für fünf Konzerte in Berlin, Frankfurt, Köln, München und Leipzig nach Deutschland. Support bei allen Konzerten werden die kalifornischen Post-Hardcoreler Of Mice & Men sein. Es war ein weiter Weg für Bullet For My Valentine bis zu ihrem ersten Album zwischen Bandgründung und Veröffentlichung von The Poison lagen sieben Jahre, die das Quartett aus Wales nutzte, um einen höchst eigenständigen, homogenen Sound zu entwickeln. Ausgehend vom Metalcore binden die vier virtuosen Musiker Elemente aus Thrash und Heavy Metal, Hardrock und Speed Metal in ihren Klangkosmos ein. Entsprechend euphorisch wurden sie von den Fans aufgenommen: Trotz brachialer Härte erreichte The Poison auf Anhieb Platz 21 der UK- Charts. Mit Erscheinen des Nachfolgers Scream Aim Fire manifestierten sich Bullet For My Valentine als internationale Größe des jungen Metal. Platz 5 in England, Rang 3 in Deutschland und Position 4 in den US-Billboard-Charts sind nur einige der Errungenschaften, die ihr zweites Album begleiteten. Weltweit wurden die Waliser mit Preisen überhäuft: Sie gewannen u.a. sechs Kerrang! Awards, davon drei als Best British Band, womit sie zum Rekordhalter in dieser Kategorie wurden. Auch ihr drittes Album Fever, für viele ihr bislang kompromisslosestes, eroberte weltweit die Top 5 der Charts. Bullet For My Valentine verkauften mehr als drei Millionen Longplayer. Im Anschluss gingen Matthew Tuck (Gesang, Gitarre), Michael Paget (Gitarre), Jason James (Bass, Scream-Vocals) und Michael Thomas (Drums) auf Welttournee rund um ihr nächstes, 2013 erschienenes Erfolgsalbum Temper Temper. 2015 folgte mit dem neuen Bassisten Jamie Mathias der nächste Studiobesuch, um das Album Venom aufzunehmen. Matthew Tuck, der neben seiner Arbeit mit Bullet For My Valentine Ende 2012 mit Vultures das Debütalbum der Metal-Supergroup AxeWound veröffentlichte, beschied der Platte, ihre bislang härteste zu sein. Entsprechend brachial gestalteten sich die Konzerte rund um ihr bislang erfolgreichstes Album, das in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts stieg, in England auf Position 3 und in den USA auf Platz 8. Im Zuge eines erneuten Besetzungswechsels Schlagzeuger Michael Thomas wurde bereits während der Tournee zu Venom durch Jason Bowld ersetzt hat sich auch der Stil von Bullet For My Valentine auf dem kommeden Gravity erneut geändert: Zu ihren harten Kompositionen stoßen nun aufwändige Synthie-Schichten sowie Soundscape-Arbeiten, wie man sie sonst eher aus Filmmusiken kennt. Immer nur höher, schneller, weiter so kann es ja nicht ewig weitergehen, erklärte Matthew Tuck. Und auch die Orientierung dorthin, was klassisch und traditionell meint, verliert irgendwann an Bedeutung. Stattdessen haben wir viel über den Begriff zeitgenössisch nachgedacht, und mit Gravity haben wir ein absolut zeitgenössisches Metal-Album aufgenommen. Begleitet werden sie von den Kaliforniern Of Mice & Men, eine spannende Formation zwischen Post-Hardcore, Metalcore und Nu Metal mit einem bemerkenswertem Erfolg. So stieg ihr drittes Album Restoring Force bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts. Danach veröffentlichten sie 2016 ihr viertes Album Cold World, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte. Im Januar erschien mit Defy das erste Album ohne Carlile, dessen Frontmann-Rolle nun vom Bassisten Aaron Pauley übernommen wird.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Café Tacvba
40,55 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die Geschichte von Café Tacvba beginnt bereits 1989, damals noch unter dem Namen Alicia ya no vive aqui, als sich die beiden Grafikdesign-Studenten Rubén Albarran (Gesang, Gitarre) und Alfredo Rangel (Lead-Gitarre) während ihres Studiums kennenlernten. In Alfredos Bruder Einrique finden sie bald darauf einen Bassisten, mit Emmanuel del Real (Keyboards, Gitarre, Melodicy) wird das Line-up komplettiert. Am Schlagzeug sitzt seit jeher Luis Ledezma, der allerdings nicht als offizielles Mitglied geführt wird. Nach dem Finden des Line-ups folgte die Umbenennung in Café Tacvba, in Anlehnung an das historische Café Tacuba in Mexiko City, das bereits seit 1912 zu den mondänsten Cafés in der Altstadt von Mexiko City zählt. Aufgewachsen mit den traditionellen mexikanischen Musiken einerseits, andererseits aber ebenso stark beeinflusst durch den frühen Indie-Rock um Bands wie The Cure, The Clash, The Smiths und Violent Femmes, gerät bereits das selbstbetitelte Debütalbum 1992 zu einem ganz besonderen Stück Musik. Es ist der Auftakt für eine bis heute anhaltende Karriere, die Café Tacvba zu einer der wichtigsten Bands des mexikanischen Rock macht. Mit jedem weiteren Album, das sie veröffentlichen, wird eines unmissverständlich deutlich: Die Bezugsweite von Café Tacvba ist dermaßen weit gefasst, dass kein Song wie ein anderer klingt. Es existiert kein Genre der westlichen Musikwelt, das über die Jahre nicht Einzug gehalten hätte in den beachtlich heterogenen Sound dieser Formation. Dank eines konzentrierten Arbeitsethos und schier unendlicher Tourneen mehrt sich der Erfolg der Gruppe zusehends. Der Gewinn von neun Latin Grammy Awards seit dem Jahr 2000 ist ein deutlicher Beleg für die Einzigartigkeit dieser Band, die insbesondere live stets mit frischen, häufig stark umarrangierten Versionen ihrer vielen Hits zu begeistern weiß. Dass sich die Kunde um ihre Qualität mittlerweile weit über die mexikanischen Grenzen hinausgetragen hat, belegen unter anderem der Gewinn eines Grammys in der Kategorie Best Latin Rock Album sowie die Wahl auf Platz 1 mit dem 2012er-Album Re in der Liste Die besten Latin-Platten aller Zeiten im US-amerikanischen Rolling Stone. Nun kommt die Band endlich einmal nach Deutschland. Man darf sich auf ein Fest der Sinne und Stile freuen, bei dem jeder Song ein Unikat ist und jedes Instrument mit einem Furor gespielt wird, als ginge es um ihr Leben.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 10.03.2018
Zum Angebot