Angebote zu "Reich" (3.992 Treffer)

Musik und ´´Drittes Reich´´
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Musik beginnt das Dritte Reich nicht erst 1933 und endet nicht wirklich 1945. Dies ist die Einsicht, wenn man die Musik der Zeit von 1900 bis 1960 studiert. Der Band ist aus einem Antiquariatsprojekt von etwa 700 Dokumenten entstanden und begnügt sich nicht, wie bisher üblich, die musikalischen Makrostrukturen des Dritten Reichs anhand von 30 bis 40 Titeln zu illustrieren; vielmehr wird in breiter dokumentarischer Fülle den Fragen nachgegangen, aus welchen Traditionen Musik und Musikwissenschaft der Nazis kamen, worin ihre ideologisch-ästhetische Eigenart besteht und wie sie nach 1945 weiter wirken. Ferner wird die Entartete Musik und die auf ihre Autoren gerichtete Eliminierungs-Literatur sowie die Musik in Exil und Emigration dargestellt. Viele Dokumente zeigen in erschütternder Direktheit, mit welchen Problemen die Musiker jener Zeit konfrontiert waren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Musik und Drittes Reich
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Drüner, Ulrich: Musik und ´´Drittes Reich´´
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik und ´´Drittes Reich´´Fallbeispiele 1910 bis 1960 zu Herkunft, Höhepunkt und Nachwirkungen des Nationalsozialismus in der MusikBuchvon Ulrich DrünerEAN: 9783205786160Einband: GebundenErscheinungsjahr: 2012Sprache: DeutschSeiten: 390Abbildunge

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Wie das Hermannsdenkmal Sinnbild germanischer T...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Holocaust Studien, FernUniversität Hagen, Veranstaltung: Politische Kultur- und Sozialgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Das die Nationalsozialisten die Kultur des deutschen Volkes für ihre Zwecke missbrauchten, ist allgemein bekannt. Sie nahmen Einfluss auf die Musik, Literatur, Kunst und Architektur. Sie beeinflussten sogar das private Leben. Wie gingen die Nationalsozialisten aber mit Heldenepen um? Ein wichtiges Beispiel hierfür ist das Hermannsdenkmal in Detmold. Es zeigt den Cheruskerfürsten Arminius, oder auch Hermann genannt. Er ist die Gestalt in der Mythologie, die am ehesten mit Kampf für Freiheit in Verbindung gebracht wird. Zum Einen, weil er die römische Armee, welche von Varus angeführt wurde, auf eigenem Gebiet geschlagen hat und somit die Germanen vor den Feinden gerettet hat. Zum Anderen, war er der Erste, der es geschafft hat, die untereinander verfeindeten germanischen Stämme zu vereinen und gemeinsam gegen einen Feind zu kämpfen. Das war ein Grundgedanke dem sich die deutsche Bevölkerung immer wieder ausgesetzt sah. In der Zeit des Humanismus fanden interessierte Sucher immer wieder Heldenepen, welche sie auf die derzeitige politische Lage beziehen konnten. Unter anderem wurde der Bericht über Arminius wiederentdeckt, den die Humanisten in den Annalen des Tacitus fanden. Dadurch bekamen sie eine beglaubigte Ursprungsgeschichte und das ausgerechnet von einem Römer. Weiterhin berichtet Tacitus über zahlreiche Tugenden, wie ihre Kriegstüchtigkeit. Die Humanisten bemühten sich Arminius zum ersten deutschen Helden zu machen. Er wurde zum strahlenden Führer eines deutsch - germanischen Freiheitskampfes. Dieses Bild setzte sich bis in die Gegenwart fort. Martin Luther machte Arminius in seinen Tischreden Hermann. Daraus wurde der Held Hermann der Cherusker Dieser Hermann wurde im 17. Jahrhundert fester Bestandteil der deutschen Helden. Viele Schriften wurden verfasst, welche ihn als kämpferisches Vorbild und Garant für die deutschen Freiheit und Unabhängigkeit lobpreisten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Tsiamulis - Metamorphosis (Musik aus dem osmani...
8,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 19.01.2018
Zum Angebot
Handlungsspielraum Musik als Buch von Urte Reich
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(26,99 € / in stock)

Handlungsspielraum Musik:Morphologische Untersuchung des Verlaufs einer Gruppenmusiktherapie in einer psychosomatischen Klinik Akademische Schriftenreihe. 3. Auflage Urte Reich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.12.2017
Zum Angebot
Erstickte Stimmen - Entartete Musik im Dritten ...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Erstickte Stimmen : Entartete Musik im Dritten ...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Title : Erstickte Stimmen : Entartete Musik im Dritten Reich mit bunter herzfoermiger Notenklammer Verlag N : 9783205782926Isbn : 978-3-205-7829Ean : 9783205782926Verfasser : Closel, Amaury du

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 19.01.2018
Zum Angebot
Drüner, Ulrich: Musik und ´´Drittes Reich´´ (Buch)
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2012Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Musik und ´´Drittes Reich´´Titelzusatz: Fallbeispiele 1910 bis 1960 zu Herkunft, Hoehepunkt und Nachwirkungen des Nationalsozialismus in der MusikAutor: Druener, Ulrich // Guenther, GeorgVerla

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Musikmissbrauch im Dritten Reich. Musik als NS-...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Zentrale Frage dieser Arbeit ist, wie Musik zur Verherrlichung der nationalsozialistischen Ideologie im Dritten Reich eingesetzt und missbraucht werden konnte. Musik hatte innerhalb der NS-Diktatur einen sehr hohen Stellenwert. Die Frage, warum gerade Musik so wichtig für die Umsetzung nationalsozialistischer Ideologien war, lässt sich beantworten, wenn man das Wesen der Musik genauer betrachtet: In fast allen Formen menschlicher Gesellschaft ist sie ein integraler Faktor, d.h. indem Singen ein körperliches Wohlgefühl darstellt, kann sie sowohl auf die Psyche, also die Innenwelt eines Menschen, als auch auf die Außenwelt, z.B. das Geschehen innerhalb der Gesellschaft, wirken. Musik kann so identitätsfördernd und -stiftend sein und stellt somit in seiner alltäglichen Verwendung ein geeignetes Mittel zur Verbreitung von Ideologien dar. Diese Funktionalität nützten und missbrauchten die Nationalsozialisten, um die von ihnen formulierten Ziele eines NS-Staates zu verwirklichen. Nun stellt sich die Frage: Wie konnte die in der heutigen Zeit meist nur aus Gründen der Unterhaltung konsumierte Musik auf politische Ziele umgedeutet und als sog. Machtinstrument verwendet werden und dabei auch die ihr eigene Vielfältigkeit verlieren?

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot