Angebote zu "Seele" (200 Treffer)

Musik mit Leib und Seele - Was wir mit Musik ma...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch aus der Reihe Wissen & Leben. Was Sie schon immer über Musik wissen wollten. Musik berührt uns. Ein Lied kann unsere Stimmung augenblicklich heben, ein anderes Musikstück uns zu Tränen rühren. Wieso das so ist und welche positiven Wirkungen Musizieren für Leib und Seele bereithält, ergründen die beiden Musikermediziner Claudia Spahn und Bernhard Richter in diesem kurzweiligen Buch. In zehn Essays erfahren Sie, welch wichtige Funktion Musik gerade heute in unserem Leben einnimmt, weshalb die Stimme der Spiegel der Seele ist und das Auge mithört. Was macht die Musik mit uns? Wie unterstützt sie den Spracherwerb? Wann spricht uns eine Stimme an? Was haben Maria Callas und Elvis Presley gemeinsam? Warum hatte Caruso so großes Lampenfieber? Mit Sachkunde und Humor führen die Autoren in die Welt der Musik und der Musiker ein und durchleuchten Mythen und Auftrittsrituale. Sie eröffnen den Lesern ganz neue Perspektiven auf jedem bekannte - und doch sehr unterschiedliche - Werke wie Die Zauberflöte, den Sängerkrieg der Heidehasen oder Das Dschungelbuch. Egal ob Berufsmusiker, begeisterter Musikliebhaber oder passionierter Badewannensänger - dieses Buch richtet sich an alle, die neugierig darauf sind, was Musik uns alles zu bieten hat und die sich einen Alltag ohne Musik nicht vorstellen können. KEYWORDS: Musik, Musizieren, Singen, Instrument spielen, Musik und Gesundheit, Musikermedizin, Gesang, Stimme, Oper, klassische Musik, Musik und Psychologie, Sänger, Lampenfieber Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Claudia Spahn, Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Leiterin des Freiburger Instituts für Musikermedizin, Hochschule für Musik Freiburg und Universitätsklinikum Freiburg, Musik- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Diplom-Musiklehrerin, Pianistin in einem Music-Cabaret-Duo und Blockflötistin in Musiktheaterproduktionen. Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Bernhard Richter, Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Phoniatrie, Leiter des Zentrums für Musikermedizin am Freiburger Institut für Musikermedizin, Universitätsklinikum Freiburg. Gesangs- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Auftritte als Sänger in Musiktheaterproduktionen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Musik mit Leib und Seele - Was wir mit Musik ma...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch aus der Reihe Wissen & Leben. Was Sie schon immer über Musik wissen wollten. Musik berührt uns. Ein Lied kann unsere Stimmung augenblicklich heben, ein anderes Musikstück uns zu Tränen rühren. Wieso das so ist und welche positiven Wirkungen Musizieren für Leib und Seele bereithält, ergründen die beiden Musikermediziner Claudia Spahn und Bernhard Richter in diesem kurzweiligen Buch. In zehn Essays erfahren Sie, welch wichtige Funktion Musik gerade heute in unserem Leben einnimmt, weshalb die Stimme der Spiegel der Seele ist und das Auge mithört. Was macht die Musik mit uns? Wie unterstützt sie den Spracherwerb? Wann spricht uns eine Stimme an? Was haben Maria Callas und Elvis Presley gemeinsam? Warum hatte Caruso so großes Lampenfieber? Mit Sachkunde und Humor führen die Autoren in die Welt der Musik und der Musiker ein und durchleuchten Mythen und Auftrittsrituale. Sie eröffnen den Lesern ganz neue Perspektiven auf jedem bekannte - und doch sehr unterschiedliche - Werke wie Die Zauberflöte, den Sängerkrieg der Heidehasen oder Das Dschungelbuch. Egal ob Berufsmusiker, begeisterter Musikliebhaber oder passionierter Badewannensänger - dieses Buch richtet sich an alle, die neugierig darauf sind, was Musik uns alles zu bieten hat und die sich einen Alltag ohne Musik nicht vorstellen können. KEYWORDS: Musik, Musizieren, Singen, Instrument spielen, Musik und Gesundheit, Musikermedizin, Gesang, Stimme, Oper, klassische Musik, Musik und Psychologie, Sänger, Lampenfieber Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Claudia Spahn, Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Leiterin des Freiburger Instituts für Musikermedizin, Hochschule für Musik Freiburg und Universitätsklinikum Freiburg, Musik- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Diplom-Musiklehrerin, Pianistin in einem Music-Cabaret-Duo und Blockflötistin in Musiktheaterproduktionen. Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Bernhard Richter, Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Phoniatrie, Leiter des Zentrums für Musikermedizin am Freiburger Institut für Musikermedizin, Universitätsklinikum Freiburg. Gesangs- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Auftritte als Sänger in Musiktheaterproduktionen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Die Wahrnehmung von Musik in der Kunstästhetik ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 15, Universität Kassel (Institut für Musik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit erläutert die theoretischen Grundlagen von Martin Seels Kunstästhetik, um sie anschließend auf den Bereich der Musik anzuwenden. Sie fasst dazu in einem ersten Schritt die fünf zentralen und konstituierenden Kapitel aus Seels Buch zusammen. Danach geht sie der Frage nach, ob sich seine Anlage der Ästhetik, die im letzten Schritt auf Kunst im Allgemeinen zielt, auch eignet, um die Wahrnehmung von Musik zu erfassen. In seinem Werk Ästhetik des Erscheinens umschreibt und erklärt Martin Seel, was ästhetische Wahrnehmung ausmacht, was als ästhetisches Objekt dienen kann, wie das Subjekt ästhetisch wahrnehmen kann und wie die Situation Wahrnehmungen beeinflusst.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Herzdepot - Hörst du die Musik in deiner Seele
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurz und kurzweilig anstatt lang und langweilig. Mal in der Gegenwart, mal in längst vergangenen Zeiten, oder auch reine Phantasie. In der Kürze liegt die Würze. Short Stories zum Nachdenken, die der Phantasie aber freien Raum lassen.Die Musik der eigenen Seele hören, zwischen den Zeilen lesen lernen und im Herzen ein Depot anlegen. Fertig ist das Rüstzeug für ein paar erholsame Stunden. Akima Futura, geb. 1950 im Norden Deutschlands. Ihre Stories sind kurz, knackig und auf den Punkt gebracht und regen zum Nachdenken an.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Singen mit Leib und Seele - Körperwissen und At...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer möchte nicht eine Stimme haben, die alles kann? Sprechen und Singen, wohlklingend und entspannt, authentisch und dabei immer im Körper verankert? Dieses Buch bietet eine Fülle von neuen Erkenntnissen und Übungen an, die helfen, dieses Ziel zu erreichen. Die Übungen stammen sowohl aus der atemtherapeutischen Praxis, als auch aus der Gesangspädagogik. Erstmalig wird eine themenbezogene Verbindung zwischen diesen beiden Bereichen geschaffen, die neue verblüffende Möglichkeiten eröffnet. Die Autorin führt die LeserIn dabei auch in die neuen, den Gesangsunterricht revolutionierenden Erkenntnisse aus dem funktionalen Stimmtraining ein. Ausgehend vom Belcanto schöpft sie dabei aus ihrer großen Erfahrung mit der Estill-Methode und der Rabine-Methode und verbindet diese mit der ganzheitlichen Sichtweise der Atemarbeit basierend auf der Middendorfschen Lehre. Die zahlreichen fundierten Hinweise auf die Zusammenhänge von Körper, Seele und Geist für die Entfaltung der Stimme erleichtern sowohl Stimmprofis als auch interessierten Laien, die neuen Erkenntnis und Übungen für ihre Bedürfnisse anzuwenden. Ulla Weber studierte Gesang, Psychologie und Pädagogik in Berlin. Anschließend kamen die Ausbildungen zur Atemtherapeutin, in der Rabine- und der Estill-Methode und als Wingwave-Coach (Traumatherapie) hinzu. Sie ist seit vielen Jahren erfolgreich als Sängerin, Gesangslehrerin und Therapeutin sowohl in ihrem eigenen Studio, als auch an der staatlichen Musikschule tätig. Weitere Informationen: www.gesangsundatem.de

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Das gehet meiner Seele nah - Bachs Matthäuspass...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich bins antwortet der Hörer in einem Choral auf die Frage Jesu, wer ihn verraten werde. Damit verlässt Bach den historischen Boden und versetzt das ganze Geschehen in die Gegenwart des Hörers. Denn natürlich gilt dies Ich bins nicht nur für den Judas in mir, sondern für alle Protagonisten der Passion, deren Charakteristika allesamt als Anteile auch in mir sind. Damit ähnelt die Passion dem Psychodrama oder der daraus abgeleiteten systemischen Familienaufstellung, in der alle Teilnehmer unterschiedliche Personen spielen, die an einem Kon-flikt beteiligt sind. Ohne es zu wollen, schlüpfen sie schnell und tief in die angenommene Person und bringen nun Verständnis für deren Gedanken und Motive auf, sodass aus Spiel ernste Betroffenheit wird. Wie die Teilnehmer an einem Psychodrama stecken auch die Personen der Passion alle in einem Konflikt, der mit Sicherheit auch uns eines Tages übermannt. Denn es sind Grundkonflikte, die jeden Menschen unweigerlich ereilen. So wird das Hören der Passion - meist ohne dass der Hörer es bewusst erleben und benennen kann - zu einem Akt psychischer Katharsis. Günter Jena hat die Passion sehr oft dirigiert, auch als Ballett in der Choreographie von John Neumeier (die in enger Zusammenarbeit mit ihm entstanden ist). Seine in Jahrzehnten erworbenen Gedanken und Erfahrungen legt er in diesem Buch nieder. Es zu lesen ist für Musikfreunde, aber auch für jeden, der sich mit den Grundkonflikten seines Lebens auseinandersetzen will, ein hoher Gewinn. Günter Jena, geboren 1933 in Leipzig. Dort Besuch der Thomasschule, Studium der Musikwissenschaft und Psychologie an der Freien Universität Berlin, dann Kirchenmusik und Dirigieren an der Musikhochschule München, Schüler und Assistent von Karl Richter. Kirchenmusikdirektor in Würzburg, dann 24 Jahre am Hamburger Michel. Dirigierte regelmäßig und häufig die Oratorien Bachs, auch im Ausland. Zusammenarbeit mit dem Choreographen John Neumeier, dirigierte von ihm choreographierte geistliche Ballette, auch Teile der h-Moll-Messe. Veröffentlichte Bücher über Bachwerke.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Kinder optimal fördern - mit Musik - Intelligen...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben sie gemeinsam - die Universalgelehrte Hildegard von Bingen, die Pianistin Clara Schumann, der Nobelpreisträger Albert Einstein, der Jahrhundertgeiger Yehudi Menuhin, Altbundeskanzler Helmut Schmidt und die Schauspielerin Katja Riemann? Sie haben allesamt erfahren, dass aktives Musizieren die Lebensqualität steigert - Einzelbeispiele? Nein! Eine sechsjährige Langzeitstudie mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren hat wissenschaftlich eindeutig belegt: Musizierende Kinder und Jugendliche - verbessern ihr Sozialverhalten, - erhöhen ihren IQ-Wert, - erbringen gute schulische Leistungen, - kompensieren Konzentrationsschwächen u.a.m. Professor Hans Günther Bastian, Leiter des Forschungsprojektes, fasst im vorliegenden Taschenbuch wichtige Ergebnisse der 700 seiten starken wissenschaftlichen Studie Musik(erziehung) und ihre Wirkung zusammen und bietet überzeugende Argumente für die Forderung nach einem zentralen Platz von Musikerziehung in der allgemein-bildenden Schule. Das Buch hilft Eltern, Erziehern, Musiklehrern, den Jugendlichen selbst und Politikern auf Landes- und Bundesebene zu erkennen, welches Potential in Musik und Musikerziehung steckt. Lasst uns dafür sorgen, dass in unseren Wohnungen und in unseren Schulen gesungen und Musik gemacht wird, auf dass die Nachwachsenden lernen, daran Freude zu haben. Es wird Zeit für jene Sprache, die unsere Seele ohne Umwege erreicht... (Altbundeskanzler Helmut Schmidt) Univ.-Prof. (em.) Dr. phil. Hans Günther Bastian wurde am 22. Juni 1944 in Niederzeuzheim geboren. Er studierte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main Musik, Mathematik und Katholische Theologie für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen. Von 1966 bis 1975 war er Lehrer an verschiedenen hessischen Schulen und Schulformen, danach arbeitete er als Pädagogischer Mitarbeiter im Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Gießen und studierte neben seiner Lehrtätigkeit die Fächer Systematische Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaften und Pädagogische Psychologie. 1980 erfolgte seine Promotion mit der Dissertation: Neue Musik im Schülerurteil. Im gleichen Jahr wurde Hans Günther Bastian zum Professor für Musikpädagogik an die Universität Bonn berufen. Von 1986 bis 1998 lehrte er als Ordentlicher Univ.-Professor an der Universität Paderborn mit Schwerpunkt Empirische Musikpädagogik und Musikpädagogische Psychologie. Hans Günther Bastian ist Gründungsdirektor des Institutes für Begabungsforschung und Begabtenförderung in der Musik (IBFF). 1997 erhielt er einen Doppelruf: zum einen auf die Lehrkanzel für Musikpädagogik an die Universität Mozarteum Salzburg, zum zweiten an die Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2005 hatte er den dortigen Lehrstuhl für Musikpädagogik inne. Hans Günther Bastians Arbeits- und Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der empirischen musikpädagogischen Forschung. Ein öffentlich weithin beachtetes Projekt war seine Langzeitstudie an Berliner Grundschulen Zum Einfluss erweiterter Musikerziehung auf die allgemeine und individuelle Entwicklung von Kindern. Die Ergebnisse der Studie sind 2000 unter dem Titel Musik(erziehung) und ihre Wirkung bei Schott Music erschienen. In einer auch für Nicht-Fachleute verständlich geschriebenen Zusammenfassung liegt das Material auch als Taschenbuch mit dem Titel Kinder optimal fördern-mit Musik vor. Neben zahlreichen musikpädagogischen Schriften erschien bei Schott Music das fünfbändige Werk Chorleitung - Theorie und Praxis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
The Melody of Cairo or The Inside of the Eye of...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist der zweite Band der Reihe Mitteilungen für Angewandtes Mitgefühl von Ursula Maria Lorenz bearbeitet. Der Herausgeber ist auch der Gründer des Instituts für Angewandtes Mitgefühl - Kairo (in Gründung). Dieser Band enthält einen ersten Entwurf des Librettos Die Melodie von Kairo oder im Inneren des Horusauges. Dieses Musical wird auf einem eigens hierfür auf dem Nil gebauten Theaterschiffe, der Thalamego Gedida stattfinden. Das Buch lädt den Leser ein, sich an der Entwicklung der Idee und des Librettos teilzunehmen. Weitere Entwürfe und Bände werden folgen. Ursula Maria Lorenz, geboren 1969 in Deutschland, ist die Gründerin und Initiatorin des Instituts für Angewandtes Mitgefühl - Kairo (in Gründung). Während einer ersten Reise ins post-revolutionären Ägypten im Jahr 2011 fühlte sie sich in Kairo Downtown sofort zu Hause. Diese spezielle Verbindung zum Land, der Stadt und vor allem den Ägyptern selbst inspirierte sie zur Gründung eines Instituts und einer Musicalidee: Musik ist Teil der ägyptischen Seele und Kairo ist wie ein vibrierendes Instrument sagte sie einmal.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
The Melody of Cairo or The Inside of the Eye of...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

This is the third volume of the series Annual of Applied Compassion edited by Ursula Maria Lorenz. The editor is also the founder of the Institut für Angewandtes Mitgefühl Kairo (institute in planning). This volume includes a second draft of the libretto of The Melody of Cairo or The Inside of the Eye of Horus. This musical will take place on a especially build Nile theatre-ship, the Thalamego gedida. The book invites the reader to take part in the evolution of the idea and script of the musical. Other drafts and volumes will follow shortly. Ursula Maria Lorenz, geboren 1969 in Deutschland, ist die Gründerin und Initiatorin des Instituts für Angewandtes Mitgefühl - Kairo (in Gründung). Während einer ersten Reise ins post-revolutionären Ägypten im Jahr 2011 fühlte sie sich in Kairo Downtown sofort zu Hause. Diese spezielle Verbindung zum Land, der Stadt und vor allem den Ägyptern selbst inspirierte sie zur Gründung eines Instituts und einer Musicalidee: Musik ist Teil der ägyptischen Seele und Kairo ist wie ein vibrierendes Instrument sagte sie einmal.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Stimmbildung und Singen in der Grundschule unte...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Musikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: So ist also die Erziehung durch Musik darum die vorzüglichste, weil Rhythmus und Harmonie am tiefsten ins Innere der Seele eindringen und ihr Anstand und Anmut verleihen. (Sokrates) Die menschliche Stimme entsteht durch den Schall, der durch die Stimmlippen erzeugt und in Mund-, Rachen- und Nasenhöhlen moduliert wird. Der Mensch nutzt sie zur Übermittlung von Informationen in Form von Sprache und anderen Lauten wie Lachen, Weinen oder Schreien. Dabei drückt sie Wesentliches über den aktuellen Gemütszustand einer Person aus. Außerdem kann die Stimme wie ein Musikinstrument zur Erzeugung von Tönen, Klängen und Melodien eingesetzt werden. Die Singstimme wird jedoch nur von wenigen Menschen regelmäßig genutzt und trainiert, viele von ihnen sind der Meinung, nicht singen zu können. Umso wichtiger ist es, bereits Kindern ihre Singstimme bewusst zu machen und ihnen zu zeigen, wie man sie korrekt nutzt. Jeder Mensch kann singen, ebenso wie er sprechen kann, denn das Singen gehört zu seinen natürlichen Veranlagungen (Fuchs 2010, S. 48). Kindern soll die Möglichkeit geboten werden, den Bezug zur eigenen Stimme zu finden und sich mit ihrem Körper auszudrücken. Stimmbildung und Atemschulung finden heute an Grundschulen kaum statt. Wenn Lieder gesungen werden, dann passiert dies nicht selten ohne vorherige Einsing- oder Stimmbildungsübungen. Die Freude am Singen wird spätestens dann getrübt, wenn die Stimme durch mangelnde Technik nach kurzer Zeit bereits ermüdet oder gar Halsschmerzen oder Verspannungen auftreten (vgl. Göstl 1996, S. 49). Aufgrund des Mangels an ausgebildeten Musiklehrern wird das Fach häufig von sogenannten Neigungslehrern unterrichtet, denen fachliche Hintergründe fehlen und die nicht in der Lage sind, Stimmdefizite zu erkennen. Das Feststellen von Stimmfehlern und der Umgang mit diesen Defiziten bedarf einer eigenen Gesangsausbildung oder einer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Kinderstimmen. Außerdem sind Kinder selbst vor allem daran interessiert Lieder zu singen. Ihnen fehlt die Motivation für den Aufwand, den sie betreiben müssen, um klangliche Verbesserungen zu erreichen (vgl. ebd.). Denn anders als beim Instrumentalspiel sind Erfolge hier nicht so offensichtlich zu erkennen. Singen kann aus Kindersicht jeder, das Spielen des Klaviers muss erst erlernt werden. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot