Angebote zu "Spanischen" (81 Treffer)

Spanisch ganz leicht Fit für die Reise - Sprach...
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie wollen sich unterhaltsam Spanischkenntnisse für den Urlaub aneignen? Dann liegen Sie mit Spanisch ganz leicht - Fit für die Reise, dem Sprachtrainer mit Musik genau richtig! Dieser steigert Ihre Urlaubsvorfreude und ermöglicht eine gezielte Vorbereitung aufgrund praxisnah gewählter Beispiele wie z.B. Reisesituationen am Flughafen, Hotel oder Bahnhof. Die Audio-CD enthält 10 Musiktracks (Popmusik mit Jazz-, Country- und Latino-Klängen) mit Vokabeln und Redewendungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 23.01.2018
Zum Angebot
Time series analysis as a method to characteriz...
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Zeitreihe ist eine zeitabhängige Folge von Datenpunkten. Bei einer Zeitreihenanalyse werden mathematisch-statistischen Analyse von Zeitreihen durchgeführt. Vorausgesetzt wird, dass die Daten nicht kontinuierlich, sondern diskret, das heißt: in endlichen zeitlichen Abständen anfallen. Für die Analyse von musikalischen Strukturen mittels Zeitreihenanalyse wurde das Programm AlisOnda entwickelt. Mittels der derzeitigen Programmversion werden drei verschiedene Analysen durchgeführt: Bestimmung des durchschnittlichen Amplitudenwechsels innerhalb eines bestimmten Analyse-Zeitfensters, Bestimmung des aufsummierten halbtonweise unterteilten Frequenzspektrums (pro Zeitfenster), und Bestimmung der Tonfolgedichte. Anhand von fünf kurzen Klavierstücken (zwei Präludien von Dmitrij Schostakowitsch und drei Präludien von Charles Valentine Alkan; alle Stücke unterscheiden sich voneinander im Charakter) werden die Ergebnisse dieser drei Analysen miteinander verglichen, und u.a. der Frage nachgegangen, ob die Ergebnisse (die graphische Veranschaulichung) der einzelnen Parameter von AlisOnda den Charakter der Musikstücke widerspiegelt. Die durch das Programm AlisOnda bereitgestellten Ergebnisse der untersuchten musikalischen Parameter werden mit psycho-physiologischen Messdaten in Beziehung gebracht. Durch den Vergleich (z.B. mittels Korrelation) ließen sich Erkenntnisse gewinnen, ob, inwieweit und wo die Musik auf das beobachtete biologische System Einflüsse hat. Oder: ob sich bestimmte beobachtete Effekte in den psycho-physiologischen Daten auf die gehörte Musik rückführen lassen. Und letztlich auch: wie Musik beschaffen sein muss, um in biologischen Systemen bestimmte Vorgänge auszulösen. Dr. Kai Bachmann ist in Mexiko aufgewachsen und daher von Kindesbeinen an in der deutschen und spanischen Sprache zu Hause. Er studierte an der Universität Mozarteum Salzburg Komposition und an der Paris-Lodron-Universität Salzburg Musikwissenschaft und Romanistik.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Friedrich Schillers Dramen und die Epoche des i...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Oper wird die Musik zum Träger der Handlung, der Stimmung und der Gefühle. Sie übernimmt eine zentrale Gestaltungsrolle, wodurch die Oper sich deutlich von den Formen des Sprechtheaters bzw. des Schauspiels abgrenzt. Textgrundlage der Oper bilden die sogenannten Libretti. Das Opernlibretto spielt literaturgeschichtlich eine größtenteils unselbstständige Rolle, da der Text in den meisten Fällen der Musik unterworfen wird, so auch in der Epoche des italienischen Belcanto. Folglich darf das Opernlibretto nicht nur im Hinblick auf das Originaldrama beurteilt werden, sondern muss stets in Bezug zur musikalischen Darstellung gesetzt werden. Während ein Teil der Texte von den Librettisten selbst stammt, sind die meisten Opernlibretti des Belcanto jedoch nach einer literarischen Vorlage entstanden. Neben den französischen Dramatikern greifen die Komponisten der Epoche des Belcanto häufig auf die Dramen von Friedrich Schiller zurück. In der vorliegenden Studie soll wird u.a. untersucht, welche Kriterien ein literarisches Werk erfüllen muss, um sich als Grundlage für eine Opernumsetzung zu eignen. Um den Rahmen nicht zu sprengen, konzentriert sie sich dabei auf die drei Schilleropern Guglielmo Tell, Maria Stuarda und I Masnadieri. Außerdem wird gezeigt, mit welchen Mitteln es den Librettisten und Komponisten gelingt, ein Drama in ein Libretto bzw. eine Oper umzuwandeln. Das Schaffen einer Textgrundlage für eine musikdramatische Literaturvertonung fordert gezwungenermaßen eine Modifizierung der abgeschlossenen Schauspieldichtung, um auch in der musikalischen Darbietung die szenische Verständlichkeit zu gewährleisten. Eines zentrales Mittel der Umformung ist die Reduzierung auf das Kernmotiv des Dramas, wodurch die typische Opernsituation einer Liebesbeziehung, die durch einen störenden Einfluss von außen in eine Konfliktsituation gerät, ermöglicht wird. Diese Reduzierung verlangt maßgeblich nach ungewöhnlichen Sujets und besonderen Bühnencharakteren. Sowohl die Opernlibretti also auch die Originaldramen werden auf die eben angeführten Aspekte hin untersucht, wobei der Schwerpunkt auf die besonderen Bühnencharaktere gelegt wird. Ziel der Studie ist es u.a. zu zeigen, wie die Librettisten und Komponisten vorgehen, um die Bühnencharaktere auf die von der Oper geforderte Anzahl zu reduzieren, ohne dass die Qualität des Werkes darunter leidet oder die szenische Verständlichkeit verlorengeht. Zu diesem Zweck werden mehrere wesentliche Szenen näher analysiert, aber auch allgemeine Merkmale der jeweiligen Figuren einander gegenübergestellt. Sylvie Langehegermann, M.A., wurde 1983 in Luxemburg geboren. Ihr Studium der Germanistik und der Romanistik (Spanisch und Französisch) schloss die Autorin im Jahre 2007 mit dem akademischen Grad der Magistra Artium erfolgreich ab. Während ihres Studiums sammelte sie umfassende praktische Erfahrungen im Bereich der Musik (Klavier und Gesang). Der Wunsch, beide Leidenschaften miteinander zu verbinden, motivierte sie, sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Zwölftontechnik als neue Form von Tonalität - Z...
61,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besondere, kombinatorische Anwendung der Zwölftonmethode im Exilschaffen des spanisch-englischen Komponisten und Schönbergschülers Roberto Gerhard (1896-1970) war verbunden mit einer lebensphilosophischen Lesart der Don Quixote-Figur. Über jene Lesart gibt Gerhards Ballett Don Quixote Aufschluss, das in den ersten Jahren des Exils entstand. In dessen Konzept spiegelt sich deutlich Gerhards eingehende Kenntnis der Schriften des spanischen Schriftstellers und Philosophen Miguel de Unamuno (1886-1936) und die von Unamuno thematisierte nationale Symbolik der Don Quixote-Figur. Für diese Arbeit wurden die von Gerhard markierten und zitierten Textabschnitte aus Schriften Unamunos ausgewertet und zur Grundlage für die Untersuchungskategorie des quixotischen Code, in dessen Zentrum die spezifische Funktionsweise von Don Quixotes Rittertum-Wahn steht. Der Code ermöglicht es, eine gedankliche Struktur in Gerhards Rezeption unamunoscher Schriften zu finden, er macht lebensphilosophische Aspekte in Gerhards musiktheoretischer Tonalitäts- und Zwölftonreflexion sichtbar, und er erhellt das inhaltliche Konzept und die komplexen Verfahren der Reihenhandhabung in Gerhards Ballett.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Georges Bizet - Eine Biografie
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Paris, seiner Heimatstadt, hat er fast sein ganzes Leben verbracht. In Spanien ist er nie gewesen. Und doch gilt Bizets Carmen als die spanische Oper schlechthin. Ihren überwältigenden Erfolg auf der ganzen Welt erlebte ihr Komponist nicht mehr. Genau drei Monate nach der Uraufführung im März 1875 starb er im Alter von nur 36 Jahren. Noch heute steht sein bemerkenswertes Gesamtwerk im Schatten dieses einen Meisterwerks. Die erstmals 1991 erschienene Biografie von Christoph Schwandt ist nach wie vor die einzige in deutscher Sprache. Das Standardwerk, das wichtige Forschungsergebnisse und Erkenntnisse der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts berücksichtigt, wird nun aktualisiert und erweitert vorgelegt. Christoph Schwandt, geboren 1956 in Bad Homburg, war in leitenden Funktionen an den Theatern in Oldenburg, Bonn und Essen sowie bei den Salzburger Festspielen tätig, bis 2009 als Chefdramaturg an der Oper Köln. Als Autor veröffentlichte er u. a. Biografien von Georges Bizet, Giuseppe Verdi und Leo? Janá?ek.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Dritte Satz von Schostakowitschs Zweitem Kl...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Zweite Klaviertrio op. 67 von Dmitrij Schostakowitsch gehört zu den meistgespielten Kammermusikwerken des Komponisten. Im dritten Satz, einer Passacaglia, liegt gewissermaßen der Schlüssel zum gesamten Werk. Wie diese Passacaglia vom Interpreten gestaltet wird, welches Tempo beim sechsmaligen Durchlaufen des Passacaglia-Themas gewählt wird, und wie das erste Auftreten dieses Themas im Klavier alleine vom Pianisten dynamisch gestaltet wird, wird in der vorliegenden Arbeit bei 50 verschiedenen Interpretationen untersucht. Im Vergleich dieser Einspielungen untereinander wird auch versucht, auf die Frage nach einem nationalen russischen Stil (bezogen auf die Tempogestaltung) eine Antwort zu finden. Schließlich wird noch mit der Untersuchung der Position der Noten auf dem zweiten Schlag des achten Taktes des Passacaglia-Themas versucht, ein Ergebnis zur Frage nach kürzer oder länger empfundenen Zeitstrecken, wenn diese gefüllt sind oder leer bleiben, beizutragen. Dr. Kai Bachmann ist in Mexiko aufgewachsen und daher von Kindesbeinen an in der deutschen und spanischen Sprache zu Hause. Er studierte an der Universität Mozarteum Salzburg Komposition und an der Paris-Lodron-Universität Salzburg Musikwissenschaft und Romanistik.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
99 Fragen zur Gitarre - 99 Antworten vom Profi ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Sammlung aus den meistgestellten Fragen zum Thema Gitarre mit kompetenten Antworten von dem mehrfach international ausgezeichneten Gitarrensolisten Christian Reichert. Der vorliegende Band unterhält in lockerer Sprache den an Gitarre interessierten Leser und vermittelt Fakten über das Instrument. Es geht um Akustikgitarren, Westerngitarren, E-Gitarren, auf was man beim Lernen achten muss, Tipps zum Üben und Aufwärmen, die gängigsten Spieltechniken, Probleme beim Spielen, Verkrampfungen und Schmerzen, Privatlehrer oder Musikschule, Online-Kurse, Gitarrenkauf, Instrumentengröße, Lagerung, Zubehör und Bauteile, Linkshändergitarren, Gitarrensaiten, Saitenwechsel, Gitarre stimmen, Noten, Tabs, Akkordbezeichnungen und noch vieles mehr. Kaum ein Gitarrist vor ihm hat es geschafft, nahezu alle bedeutenden klassischen Gitarrenkonzerte mit renommierten Orchestern auf CD einzuspielen. Exklusiv für das amerikanische Label MMO hat Christian Reichert eine Serie herausgebracht, die ihm bei der Fachpresse weltweite Beachtung verschaffte. Von der Presse immer wieder als Weltstar an der Gitarre betitelt, verbindet Christian Reichert hohe Virtuosität mit extremer Sensibilität. Die Süddeutsche Zeitung spricht von faszinierender Technik, die spanische El País schwärmt nach einem Konzert des grandiosen deutschen Gitarristen wie mühelos er das gesamte Publikum begeistern konnte. Konzertverpflichtungen und Dozententätigkeiten führen ihn deshalb regelmäßig durch ganz Europa und die USA.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Sehr geehrter Herr Tárrega! - Erinnerungen an d...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gitarristen horchen auf, wenn sie den Namen Francisco Tárrega hören. Der in der spanischen Gitarrenwelt omnipräsente Musiker des 19. Jahrhunderts wirkt mit seinen Werken bis heute auf das Geschehen in Konzertsälen, Musikschulen und Musikzimmern ein. Aber nicht nur in der Musikpraxis ist der Gefolgsmann von Chopin und Schubert noch immer gegenwärtig: Einige Takte seines Gran Vals schallen rund um die Welt als Standardklingelton der Nokia-Handys. Vielen seiner Familienangehörigen hat Tárrega kleine romantische Stücke gewidmet. Mit dem Tango María bekundet der Komponist die Liebe zu seiner Frau, die Mazurka Marieta ist ein faszinierendes Andenken an die kunstbegabte Tochter María Rosalía und das Präludium Lágrima eine elegische Ode an die früh verstorbene Tochter Concepción. Die gemeinsamen Erlebnisse des Komponisten und der Widmungsträger werden hier in Form von überlieferten Anekdoten, persönlichen Dokumenten und anhand neuer Informationen aus der Kulturgeschichte Spaniens in unterhaltsamer Weise nacherzählt. Torge Braemer, M.A. studierte Musik- und Erziehungswissenschaften und machte eine künstlerische Ausbildung zum Konzertgitarristen. Er arbeitet freiberuflich als Lehrer, Gitarrist und Schriftsteller.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Francisco Tárrega Eixea - Tagebuch und Briefe -...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der spanische Gitarrist Francisco Tárrega Eixea ist eine kulturelle Schlüsselfigur, die uns von einer unwegsamen imperialistischen Zeit in das moderne industrielle 20. Jahrhundert führt. Tárregas schriftlicher Nachlass gibt Einblicke in seine Bemühungen um ein Leben als freier Musiker. Die Briefe enthalten Danksagungen, Glückwünsche, Bekundungen des Mitgefühls, Reiseschilderungen, Konzertankündigungen und Mitteilungen über geschäftliche Abwicklungen des Erwerbs von Musikinstrumenten und Zubehör und einfache Bitten wie das Besorgen von Tabak. Ebenfalls zu humanistischen Einstellungen und pädagogischen Werten äußert sich der Gitarrist in seiner Korrespondenz. Glückliche und tragische Familienereignisse notierte Tárrega in ein kleines Tagebuch. Er widmete es noch unbeschrieben seiner Frau María zur Hochzeit und bestimmte auf dem Umschlag die Absicht dieses Büchleins: Erinnerungen und denkwürdige Daten meines privaten Lebens. Hüten Sie diese Mappe so, wie das am meisten Geachtete meines Daseins, denn in ihr sind die übersinnlichen Geschehnisse meines Lebens festgehalten. Francisco Tárrega Eixea (1852 - 1909) Am 21. November 1852 wurde in Vila-real der bedeutende Gitarrist und Komponist Francisco Tárrega Eixea geboren. Viele Kompositionen dieses romantischen Ausnahmekünstlers wirken bis heute auf die Musikpraxis in Konzertsälen, Musikschulen und Musikzimmern ein. In allen Ecken der Welt klingen Takte des Gran Vals und geben die Besitzer von Nokia Handys zu erkennen. Firmen haben Tárregas populäre Stücke für Werbezwecke und Regisseure als Musik für ihre Filme genutzt. Der Eiscreme Hersteller Häagen-Dasz verwendete zum Beispiel den ersten Teil des Präludiums Lágrima für einen Fernsehwerbespot und eine Popversion der Etüde Recuerdos de la Alhambra von Mike Oldfield verhalf dem Film The killing fields 1984 zu einem Oskar.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Eine Faust-Sinfonie - Gespräche mit dem Teufel
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bist du hier?, fragt der Molekularbiologe Professor Hannes Georg den Teufel, nachdem er sein bisheriges Leben verlassen und auf der Reise ins Ungewisse die Hölle erlebt hat. Ich war immer bei dir, lautet die Antwort des Teufels. - Kaum in Rom angekommen führt ein zwielichtiger Kardinal den renommierten Forscher auf die Spuren des Komponisten Franz Liszt, welcher seiner Faszination für den Mythos Faust durch die Komposition eines monumentalen Werks Ausdruck gegeben hat: der Faust-Sinfonie. Bald realisiert der Professor, dass der Kardinal einen teuflischen Plan verfolgt, welcher den Biologen nicht nur in die Arme einer Novizin des Klosters Santa Anna treibt, sondern ihn auch zum Spielball krimineller Vorgänge im Umfeld des Apostolischen Stuhls macht. In den Gewölben der Vatikanischen Nekropolen erfährt er von Teufelsritualen eines jesuitischen Geheimbundes. Dass er als Mitwisser ins Visier der Gottesmänner gerät, wird ihm erst klar, als ein Agent des Vatikans hinter ihm her ist. Nach einem Treffen mit der Novizin in den Gärten der Villa dEste, wird die angehende Nonne vom Vatikanischen Geheimdienst entführt. Der Professor schliesst einen Packt mit dem Teufel, um die Novizin aus den Krallen der jesuitischen Priestersekte zu retten. Ein Drama Faustischen Ausmasses. Der Autor ist gebürtiger Schweizer spanischer und russischer Abstammung. Er lebt in Bern, ist verheiratet und Vater dreier Töchter. Bis 2013 führte er eine Arztpraxis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 28.11.2017
Zum Angebot